Stein

Einzigartiges Musikprojekt

Sarah-Jane mit dem MBF-Chor. Ari

Sarah-Jane mit dem MBF-Chor. Ari

Erstmalig in der Schweiz gingen international bekannte Künstler auf eine Stiftung zu, in der Menschen mit Behinderungen leben und arbeiten, um mit ihnen zusammen zu singen, Lieder einzustudieren und danach gemeinsam öffentlich zu konzertieren.

«Musik ist die beste Sprache für eine unkomplizierte Verständigung», meinten der junge Dirigent und Komponist Dani Sparn, die Sängerin Sarah-Jane und Manu-L, Sänger und Organisator des Projekts. Mit ihren Schützlingen ein Stück gemeinsam diesen Weg zu gehen, sei für sie eine grossartige Erfahrung gewesen.

Als sie ihre Idee für einen zweitägigen Workshop sowie ein Konzert der Stiftung vortrugen, war die Zustimmung sofort ganz gross. 40 junge und ein wenig ältere Akteure des Hauses waren sofort dabei. Gemeinsam erlebten sie zwei schweisstreibende, unvergesslich schöne Tage. Rückblickend unterstreichen die drei Künstler, dass sie Menschen kennenlernen durften, die offen, beeindruckend herzlich und wissbegierig sind, deren Energie geradezu explodierte.

Viel Spass gehabt

Die 32-jährige Jenny, tagsüber in der Stiftung MBF in der Verpackung beschäftigt, meinte glücklich und ein wenig aufgeregt vor dem Konzert, so viel Spass habe sie lange nicht gehabt. Caroline Berge von der Stiftung MBF lobte vor allem das mitreissende Temperament und die Freundlichkeit von Sarah-Jane als Leiterin dieses Workshops.

Den ersten Teil des gemeinsamen Konzerts gestaltete die Sängerin Sarah-Jane, begleitet vom Dani Sparn Orchester. Umwerfend ihr funkensprühender Rhythmus und ihr orientalisches Feuer, ob bei der «Biene Maja» oder «Ich will keine Schokolade». Hier hielt es viele im fast ausverkauften Saal nicht mehr auf ihren Stühlen.

Im zweiten Teil des Konzerts kam der Ad-hoc-Chor auf die Bühne, schwenkte die Arme beim Lied «Einmal hin, einmal her», träumte von tollen Erlebnissen, nahm Abschied, freute sich auf das Wiedersehen. Spätestens beim «Vogellisi» standen alle Besucher, sangen gemeinsam mit 40 überglücklichen Mitstreitern der Stiftung MBF. Es war eine Stimmung, wie man sie selten erlebt. (ari)

Meistgesehen

Artboard 1