Rheinfelden

Eine Premiere zum 1. August für den «Rhystärn»

Im Mai wurde der «Rhystärn» auf dem Rhein bei Basel präsentiert – nun fährt das Schiff erstmals auch Rheinfelden an. AZ Archiv

Im Mai wurde der «Rhystärn» auf dem Rhein bei Basel präsentiert – nun fährt das Schiff erstmals auch Rheinfelden an. AZ Archiv

Das neue Schiff der Basler Personenschifffahrt wird am Nationalfeiertag erstmals im Zähringerstädtchen erwartet.

Der Stolz war gross bei den Chefs der Basler Personenschifffahrtsgesellschaft (BPG), als sie im Mai ihr neues Flaggschiff auf dem Rhein begrüssen durften. Bei der Präsentation sprachen die Verantwortlichen von einem «Juwel». Der «Rhystärn» mit einer Länge von 69,9 Metern und einer Breite von 11,4 Metern ist auch vom Volumen her der Star der BPG-Flotte.

Nun fährt das neue Flaggschiff erstmals den ordentlichen Kurs nach Rheinfelden, der obersten Anlegestelle des schiffbaren Rheins. Am Nachmittag des Nationalfeiertags, am 1. August, soll der «Rhystärn» im Zähringerstädtchen anlegen. Das schreibt die Stadt Rheinfelden in einer Mitteilung.

Die erste Fahrt mit dem neuen Basler Flaggschiff «Rhystärn»

Mai 2018: Die erste Fahrt mit dem neuen Basler Flaggschiff «Rhystärn»

Feierlicher Empfang

Die erste Kursfahrt führt von Basel durch die Schleusen der Kraftwerke Birsfelden und Kaiseraugst bis nach Rheinfelden. Abfahrt bei der Basler Schifflände ist um 11.15 Uhr, um 13.25 Uhr wird das Schiff bei der Durchfahrt in Kaiseraugst erwartet und um 14 Uhr soll es in Rheinfelden anlegen.

Der «Rhystärn» wird hier laut Mitteilung durch das Rheinrettungsboot der Feuerwehr der Stadt Rheinfelden, Wasserfontänen und von Alphornklängen feierlich empfangen. Nach dessen Ankunft legt das Schiff um 14.15 Uhr fahrplangemäss wieder ab. Es besteht deshalb nicht die Möglichkeit, das Schiff in Rheinfelden zu besichtigen.

Begleitet wird die erste Fahrt nach Rheinfelden durch den Geschäftsführer der Basler Personenschifffahrt, Peter Stalder, sowie den Rheinfelder Stadtammann Franco Mazzi. Bei der 1.-August-Feier am Abend hält Peter Stalder in Rheinfelden ausserdem die Ansprache zum Nationalfeiertag.

Platz für 600 Personen

Das Motorschiff bietet Platz für total 600 Personen, 350 Personen im gedeckten Raum und 250 Plätze auf dem Panoramadeck. Die gesamte Infrastruktur ist auf dem neusten Stand der Technik. Der Bau des Schiffs, das aus der österreichischen Werft Öswag in Linz stammt, kostete rund neun Millionen Franken. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1