Laufenburg

Eine märchenhafte Altstadtweihnacht mit mehr als 80 dekorativen Ständen

Vertreterinnen und Vertreter des Altstadtteams und der Organisatoren der Altstadtweihnacht in Laufenburg von hüben und drüben präsentieren das Plakat der weihnachtlichen Veranstaltung, welche ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm verspricht. - Foto: chr

Vertreterinnen und Vertreter des Altstadtteams und der Organisatoren der Altstadtweihnacht in Laufenburg von hüben und drüben präsentieren das Plakat der weihnachtlichen Veranstaltung, welche ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm verspricht. - Foto: chr

Der Markt vom 14. bis zum 16. Dezember in Laufenburg ist grenzüberschreitend und bietet zahlreiche Attraktionen. An der 9. Altstadtweihnacht gibt es unter anderem Konzerte, Märchenstunden, ein Kaffeeschiff und den Besuch des Samichlaus.

Marroniduft in der Luft über der verschneiten Altstadt. Mehr als 80 Marktstände mit weihnachtlicher Auslage. Die Rheinbrücke als willkommene Verbindung zwischen den beiden Städten – für sehr viele Leute ist das schlichtweg die Traumkulisse zur Weihnachtszeit. Die Organisatoren der 9.Laufenburger Altstadtweihnacht von beiden Seiten des Rheins sind zuversichtlich, dem Publikum genau dieses Ambiente bieten zu können: «Weihnachten in der Laufenburger Altstadt ist einfach schön», hielt René Leuenberger der Jüngere gestern Dienstagabend bei der Präsentation des Programms fest. Zusammen mit der Stadt im Hintergrund, mit Monika Wissler vom Verkehrsbüro, dem Gewerbe Regio Frick-Laufenburg und vielen freiwilligen Helfern ist er einer der Organisatoren auf Schweizer Seite: «Die Brücke ist an der Altstadtweihnacht keine Trennung mehr zwischen den beiden Anlässen auf schweizerischer und deutscher Seite, seitdem auf dem Flussübergang Marktstände in Form von kleinen Häuschen stehen», betonte René Leuenberger.

«Gemeinsame Altstadtweihnacht»

«Es ist eine gemeinsame Altstadtweihnacht – das sollen die vielen Besucherinnen und Besucher, die wir erwarten, auf Anhieb feststellen können», meinte Brigitte Chymo vom Tourismus- und Kulturamt der Stadt LaufenburgBaden. Sie und das Altstadtteam können auf über ein Dutzend Mitwirkende zählen, die dem Anlass von der badischen Seite aus die nötigen Impulse verleihen werden. Mit einem vielseitigen Rahmenprogramm wird man an der Altstadtweihnacht noch zusätzlich in den Bann der schönen Zeit gezogen.

Musik, Märchen und Samichlaus

Der Markt erstreckt sich vom Laufenplatz über die Brücke und drüben die Altstadt hinauf bis zum Rathausplatz. Eröffnung ist am Freitag, 14.Dezember, 18 Uhr, mit Begrüssung durch Stadtammann Rudolf Lüscher und Bürgermeister Ulrich Krieger. Während der bis Sonntag, 16. Dezember dauernden Altstadtweihnacht wird gesungen und musiziert. Unter anderen ist das Zymbal-Ensemble der Musikakademie von Minsk zu hören. Es gibt ein Kaffeestuben- und Märchenschiff («Löwe von Laufenburg»), und die lieben Kinder werden vom Samichlaus beschenkt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1