Das zweite komplette Wochenende im Oktober ist in Laufenburg traditionellerweise das hela-Wochenende. Dieses Jahr ist es vom 13. bis zum 15. Oktober so weit: Die Herbstmesse Laufenburg (hela) lockt zum 69. Mal Besucher in den Bezirkshauptort. Der Vorstand der hela-Genossenschaft setzt dabei auch in diesem Jahr auf die bewährten Säulen Gewerbeausstellung, Markt und Chilbi- und Beizlibetrieb.

Liestaler Gäste an der Ausstellung

«Auch dieses Jahr haben sich wieder über 50 Gewerbetreibende aus der Region für die Gewerbeausstellung angemeldet», so hela-Präsident Raffael Blaser. «Alle Standplätze in der Stadthalle und im Zelt auf dem Vorplatz sind besetzt. Wir konnten die Aussteller sogar aussuchen.» Und dies, obwohl eine Woche vorher die Fricker Expo stattfinde. Dies zeige den hohen Stellenwert der hela – und dass die beiden Gewerbeschauen sich nicht konkurrenzieren. Als Gastaussteller präsentiert sich in diesem Jahr Liestal Tourismus. «Für uns ist es eine Premiere, dass wir irgendwo als Gastaussteller auftreten», sagt Hans Riesen, Präsident von Liestal Tourismus. «Wir freuen uns, in Laufenburg dabei zu sein.»

Der Stadtpräsident, Lukas Ott, werde Liestal bei der hela-Eröffnung repräsentieren. Wie Riesen weiter ausführte, ist der Kontakt dadurch entstanden, dass er selber als «Sonntagstourist» einmal die Laufenburger Tourist-Info aufgesucht habe.

100 Stände und 16 Beizli

Der Markt besteht aus 100 Ständen und führt vom Chilbi-Platz auf der Burgmatt, wo viele der 16 Beizli dafür sorgen, dass die Besucher nicht hungrig bleiben, bis zur Stadthalle. «Die leicht neue Anordnung der Stände im letzten Jahr hat sich bewährt», so Blaser. Die Organisatoren haben in diesem Jahr teilweise auch neue Stände berücksichtigt, um ein abwechslungsreiches Sortiment zu ermöglichen.

Auf der Burgmatt sorgt die Showbühne für Unterhaltung für alle Alterskategorien – von der Sportler-Ehrung der Stadt Laufenburg am Samstagabend über Daniel Kalmans «Magic Entertainment» bis zur Modenschau der Boutique Mikado am Sonntagnachmittag. «Lunapark, Tombola und Attraktionen wie das Pony-Reiten oder die Helikopter-Rundflüge tragen ebenfalls zu einem vielseitigen Programm bei», so Raffael Blaser.

Am hela-Sonntag wird dieses Programm – es ist bereits Tradition – musikalisch noch vielseitiger. Zum 29. Mal ist im Städtli dann nämlich Drehorgel-Zeit. Den ganzen Tag sind die Drehörgeler einzeln in Laufenburgs Gassen unterwegs, ehe sie sich um 16 Uhr zum grossen Abschlusskonzert auf dem Marktplatz treffen. Ennet der Grenze, auf badischer Seite, rundet zudem der Apfelmarkt das hela-Angebot am Sonntag ab.

hela-Öffnungszeiten: Freitag, 13. Oktober, 16 bis 21 Uhr; Samstag, 14. Oktober, 11 bis 21 Uhr; Sonntag, 15. Oktober, 10 bis 18 Uhr; freitags uns samstags zudem bis jeweils 2 Uhr Beizlibetrieb.