Auf das Einbruchswerkzeug stiessen die Polizisten gestern kurz nach 12 Uhr bei einer «eingehenden Kontrolle» des Autos, wie die Kantonspolizei heute mitteilt. 

Zudem war der Fahrer, ein 37-jähriger Algerier ohne Wohnsitz in der Schweiz, im Fahndunssystem wegen Vermögensdelikten ausgeschrieben. Er wurde ebenso vorläufig festgenommen wie sein Beifahrer, ein 47-jähriger Algerier, der ebenfalls keinen festen Wohnsitz in der Schweiz hat. 

Die Kantonspolizei Aargau will nun abklären, für welche Straftaten das angehaltene Duo in Frage kommt. (pz)