Etzgen
Einbrecher klauen mehr als zwei Tonnen Altmetall aus Werkhalle

In einer Recycling-Firma in Etzgen haben Einbrecher zwei Tonnen Altmetall geklaut. Für den Abtransport benutzten sie einen Lieferwagen, den sie auch gleich vor ort entwendeten. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf über 10'000 Franken.

Drucken
Teilen
Altmetall: Die Diebe liessen Kabel, Kupfer und Messing mitlaufen. (Symbolbild)

Altmetall: Die Diebe liessen Kabel, Kupfer und Messing mitlaufen. (Symbolbild)

Limmattaler Zeitung

Böse Überraschung für den Geschäftsführer einer Recycling-Firma aus Etzgen, einem Dorf der Gemeinde Mettauertal: Am Mittwochmorgen musste er in seiner Werkhalle feststellen, dass Einbrecher ihr Unwesen getrieben hatten. Zwei Tonnen Altmetall aus mehreren Mulden hatten sie geklaut, wie die Kantonspolizei mitteilt. Es handelt sich um Kabel, Kupfer und Messing.

Die heisse Ware transportierten die Unbekannten mit einem Toyota-Lieferwagen der Marke Toyota mit Aargauer Kontrollschildern ab, den sie ebenfalls entwendeten. Laut Kantonspolizei dürfte sich der Schaden auf über 10'000 Franken belaufen.

Zur Täterschaft liegen bisher keine Hinweise vor. Bei ihren Ermittlungen hofft die Kantonspolizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Posten in Laufenburg (Tel. 062 869 46 50) nimmt Hinweise entgegen.