Rheinfelden
Einbrecher geschnappt – Schmuck-Eigentümer gesucht

Da die Kantonspolizei bislang die Herkunft von sichergestellten Schmuckstücken nicht klären konnte, sucht sie deren Eigentümer. Zwei Litauer befinden sich derzeit wegen Verdachts der Begehung von Einbruchdiebstählen in Untersuchungshaft.

Drucken
Teilen
Wem gehört der Schmuck? Die Kantonspolizei Aargau tappt im Dunkeln
3 Bilder
Rheinfelden: Schmuck-Eigentümer gesucht
IMG1053

Wem gehört der Schmuck? Die Kantonspolizei Aargau tappt im Dunkeln

Kapo AG

Gegen die beiden festgenommenen Tatverdächtigen aus Litauen eröffnete die zuständige Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eine Strafuntersuchung. Das Zwangsmassnahmengericht ordnete vergangene Woche Untersuchungshaft für beide Männer an.

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun Eigentümer von Schmuckgegenständen, die im litauischen Fahrzeug vorgefunden werden konnten. Diese dürften aus Einbruchdiebstählen stammen.

Besonders auffällig sind:

  • silberne Ansteckbrosche, Aufschrift: «Bezirksgesangsverein Hinwil Veteran»
  • goldfarbiger Fingerring, Gravur: «Kirchberg Gesangsverein 1933»

Die für die Ermittlungen zuständige Kantonspolizei, Fahndung Nord, in Brugg (Tel. 062 835 85 00) nimmt Hinweise entgegen.

Am Montagnachmittag fand die Schweizer Grenzwache in einem kontrollierten Auto unbekannten Schmuck. Die Insassen wurden der Polizei übergeben und inhaftiert.

Aktuelle Nachrichten