Wil
Ein neues Verweilangebot Angebot in schönstem Juraparkgebiet

Auf dem Campingplatz Waldesruh im Mettauertaler Ortsteil Wil wurde ein neues Betriebsgebäude gebaut. Entstanden ist unter anderem ein Bistro mit Gartenterrasse.

Manuel Hörth
Drucken
Teilen
Eröffnung des neuen Betriebsgebäudes mit Bistro auf dem Campingplatz Waldesruh in Wil
6 Bilder
Wil Bistro mit Terrasse
Terrasse mit Weitsicht
Grosszügige Stellplätze auf dem Campingplatz Waldesruh in Wil
Das neue Campingplatz-Bistro von innen
Bistro-Terrasse

Eröffnung des neuen Betriebsgebäudes mit Bistro auf dem Campingplatz Waldesruh in Wil

Manuel Hörth

Längst ist der idyllisch gelegene und über eine wunderschöne Aussicht über die Jurapark-Landschaft verfügende Campingplatz Waldesruh im Mettauertaler Ortsteil Wil nicht nur ein Geheimtyp unter Insidern. Seit Sonntag nun lädt der Platz - direkt durch ihn führt unter anderem der historische Flösserweg von Laufenburg nach Stilli - nicht nur zum Campen, sondern auch zum gemütlichen Verweilen ein. Ein lichtdurchflutetes Bistro mit grosser Terrasse macht es möglich.

Das alte Wohnhaus mit an drei verschiedenen Orten platzierten Arbeitsplätzen ist längst abgerissen. An seiner Stelle präsentiert sich nun allen Besuchern und Benützern des Campingplatzes ein neues, modernes Betriebsgebäude mit Bistro. Eine Optimierung in allen Bereichen konnte dank des Neubaus erzielt werden. Dazu gehört auch das zentralisierte Büro. Den zeitgemässen Ansprüchen an Komfort ist ebenfalls Rechnung getragen worden. Im Shop können die Benutzer der Campingplätze Grundnahrungsmittel einkaufen.

Der Campingplatz Waldesruh befindet sich mitten in schönster Jurapark-Landschaft. Für Wanderer wie auch Besucher des naheliegenden Cheisacherturms oder Benützer des Nordic-Walking-Trail Mettauertal bietet sich mit dem Bistro eine neue, willkommene Gelegenheit, zur gemütlichen Rast. Geöffnet hat das Bistro vom 1. April bis 31. Oktober von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 und 13.30 bis 19 Uhr. Am Wochenende ist das Lokal mit Terrasse durchgehend von 8 bis 19 Uhr für durstige und hungrige Gäste offen. Ausserhalb dieser Zeiten kann die Lokalität für beispielsweise Geburtstagsfeste, Familienzusammenkünfte und dergleichen – auch im Winter - reserviert werden. Angeboten werden in erster Linie regionale Produkte.

Der Campingplatz Waldesruh ist Ende der 1960er-Jahre von Alfons Schraner gegründet, beziehungsweise eröffnet worden. Später wurde der Platz von Hans und Melitta Sutter geführt. Heute gehört der Camping Waldesruh den vier Kindern Andrea, Adrian, Guido und René Sutter. Seit 2007 wird die Anlage durch Guido Sutter verwaltet.

Aktuelle Nachrichten