Möhlin
Ein Ehepaar geht bei der Badi mit seinem dreijährigem Kind auf Diebestour

Ein 36-jähriger Mann wollte zusammen mit seiner Ehefrau als Komplizin ein Elektrovelo stehlen, doch die Kantonspolizei erwischte die beiden auf frischer Tat. Sie werden verdächtigt, mehrere Diebstähle und Autoaufbrüche in der Region begangen zu haben.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei ermittelt: In der Badi Möhlin häufen sich Diebstähle und Autoaufbrüche (Symbolbild).

Die Polizei ermittelt: In der Badi Möhlin häufen sich Diebstähle und Autoaufbrüche (Symbolbild).

Bereits in den letzten Wochen wurden beim Schwimmbad Möhlin wiederholt Badegäste bestohlen und Autos aufgebrochen, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Um den Tätern auf die Schliche zu kommen, leitete sie entsprechende Abklärungen ein.

Ehefrau als Aufpasserin dabei

Die Kantonspolizei beobachtete schliesslich am Mittwochnachmittag einen Unbekannten, der ein abgeschlossenes Elektrovelo aus dem Veloständer nahm und wegtrug. Sofort legten die Fahnder den Mann in Handschellen. Es handelt sich um einen 36-jährigen Algerier. Auch seine 26-jährige Ehefrau wurde festgenommen.

Sie fungierte offenbar als Aufpasserin und stand mit dem Kinderwagen in der Nähe. Darin lag ihr dreijähriges Kind. Die Familie lebt in Frankreich und sei mit dem Auto nach Möhlin gelangt.

Die Kantonspolizei ermittelt nun im Fall der mutmasslichen Kriminaltouristen. Es wird abgeklärt, in welche weiteren Straftaten die Familie verwickelt ist.