Kaisten

Ehemaliger Vizeammann Arpad Major plant den Rücktritt vom Rücktritt

Zurück aus China will Arpad Major wieder in den Kaister Gemeinderat.

Zurück aus China will Arpad Major wieder in den Kaister Gemeinderat.

Arpad Major kandidiert für den freien Platz im Gemeinderat. Eine Wahl wäre für ihn auch eine Rückkehr: Major war bereits 2002 bis 2010 in der Behörde, sechs Jahre als Vizeammann.

Er will die Nachfolge seines Nachfolgers antreten: Arpad Major, 59, von der Kaister FDP eben zum Kandidaten für die Gemeinderats-Ersatzwahl ernannt.

Schon von 2002 bis Ende 2010 sass Major im Gemeinderat, ab 2004 war er sogar Vizeammann. Major betreute die Ressorts Elektrizitätsversorgung, Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Jagd und Fischerei, Kultur und Freizeit, Vereine, Sport, Feuerwehr sowie Zivilschutz und Militär. Dann gab er im Herbst 2010 aus beruflichen Gründen seinen Rücktritt bekannt. «Einzig und allein aus beruflichen Gründen«, wie er damals gegenüber der az betonte.

Major hatte bei seinem Arbeitgeber, dem Chemiezulieferer BASF, eine neue Stelle in Hongkong (China) angeboten bekommen und diese auch angenommen. «Ich werde die Arbeit für die Gemeinde sicher vermissen», sagte er.

Seit einem Jahr zurück

Als sein Nachfolger wurde 2011 Marco Zaugg (ebenfalls FDP) in den Gemeinderat gewählt. Nun, knapp fünf Jahre später, soll sich die ganze Geschichte wiederholen, in umgekehrter Besetzung. Diesmal ist es Zaugg, der zurücktritt, aus persönlichen Gründen. Arpad Major möchte seine Nachfolge antreten. Die Nachfolge seines Nachfolgers also.

Seit rund einem Jahr ist Arpad Major zurück in der Schweiz. Sein Arbeitsort liegt jetzt in Kaisten. Und bereits ist er wieder politisch aktiv: Im Frühjahr trat er Adrian Ackermanns Nachfolge als Präsident der FDP-Ortspartei an. Nun folgt die erneute Kandidatur für den Gemeinderat. Die Parteiversammlung der FDP Kaisten hat ihn «einstimmig als Kandidaten für die Ersatzwahl vom 22. November nominiert», wie es in der Mitteilung der Ortspartei heisst.

«Die Arbeit im Gemeinderat hat mir stets gefallen und ist befriedigend», lässt sich Arpad Major darin zitieren. «Ich kenne die Aufgaben aus meiner Zeit als Gemeinderat und kann die zeitliche Belastung einschätzen», so Major. «Ich bin bei meiner Versetzung nur sehr ungern aus dem Gemeinderat ausgeschieden.»

Bis jetzt der einzige Kandidat

Die FDP Kaisten freue sich, «mit Arpad Major eine kompetente und gradlinige Persönlichkeit zur Wahl vorstellen zu können», heisst es in der Mitteilung. Major habe bereits in seinen ersten Amtsperioden «gute Arbeit geleistet und sich ins Team eingegliedert».

Meistgesehen

Artboard 1