Trickdiebe
Drei Kriminaltouristen in Oeschgen festgenommen

Drei mutmassliche Kriminaltouristen aus Rumänien sind in Oeschgen von der Polizei festgenommen worden. Es handelt sich um zwei Frauen und einen Mann. Im Auto haben sie Billigschmuck entdeckt. Die Frau hat daraufhin einen Trickdiebstahl zugegeben.

Merken
Drucken
Teilen
Eine der Tatverdächtigen gestand, einen Trickdiebstahl begangen zu haben. (Symbolbild)

Eine der Tatverdächtigen gestand, einen Trickdiebstahl begangen zu haben. (Symbolbild)

Das Trio war am Donnerstag in Oeschgen in einem Auto mit deutschen Kennzeichen unterwegs. Bei der Kontrolle wurde im Fahrzeug Billigschmuck gefunden, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Das Auto war bereits vor Tagen im unteren Fricktal im Zusammenhang mit Trickdiebstählen aufgefallen.

Bei den ersten Befragungen durch die Polizei gestand eine der Tatverdächtigen, in den letzten Tagen Trickdiebstähle begangen zu haben. Dabei wurde wertvoller Schmuck am Hals des Opfers mit Billigware ausgetauscht.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete eine Untersuchung und beantragte beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft für die drei Personen.