Zeiningen
Die Zeininger Post kommt jetzt aus Möhlin, aber die Poststelle bleibt offen

Die Schweizerische Post organisiert die Postverteilung neu – die Kunden sollen davon aber nichts merken.

Nadine Böni
Merken
Drucken
Teilen
Für Zeiningens Briefkästen fahren die Pöstler künftig etwas weiter.

Für Zeiningens Briefkästen fahren die Pöstler künftig etwas weiter.

Keystone

Es ist ein ungewohntes Bild. Jeden Morgen kurz nach 6 Uhr sind auf der Hauptstrasse zwischen Möhlin und Zeiningen die Pöstler mit ihren gelben, dreirädrigen Motorrädern unterwegs. Das hat seinen Grund: Seit Anfang des Monats werden Briefe und Pakete von der Poststelle in Möhlin aus in die Haushalte ausgeliefert, statt wie bis anhin von der Poststelle an der Haldengasse in Zeiningen. Die Töffs und die Anhänger sind seither ebenfalls in Möhlin stationiert.

«Organisatorische Optimierung»

Aus Sicht der Post sind es «organisatorische Optimierungen», die dazu führen, dass die Pöstler nun von Möhlin aus liefern, wie Bernhard Bürki, Mediensprecher der Schweizerischen Post, sagt. «So müssen wir die Post nur an einen Ort liefern und von dort wird sie weiterverteilt.» Auf die Poststelle in Zeiningen habe diese Umstellung keine Auswirkungen. Anzahl Arbeitsplätze und die Dienstleistungen der Stelle bleiben gleich.

«Für den Kunden ändert sich im Prinzip nichts», sagt Bürki. Einzig bei der Zustellung der Post könne es zu einer Verschiebung kommen. Dann nämlich, wenn die Pöstler nun vielleicht andere Routen fahren und die Post damit einige Minuten früher oder später im Briefkasten landet.

Poststelle bleibt offen

Dass die Verlagerung der Postverteilung nach Möhlin ein Vorzeichen sei, dass die Poststelle in Zeiningen bald geschlossen würde, dementiert der Mediensprecher vehement: «Die Auslieferung hat mit der Poststelle nichts zu tun. Der Poststelle in Zeiningen passiert nichts.»

Bei der Optimierung handle es sich um eine häufige Massnahme in der internen Organisation der Post. Es sei nichts Ungewöhnliches, dass die Post nicht über die Stelle im Dorf ausgeliefert würde, sondern über eine benachbarte Stelle. Das sei auch andernorts seit längerem bereits so umgesetzt. «Und die Distanz zwischen Möhlin und Zeiningen ist nicht gross», so Bürki.