Wölflinswil
Die Wölflinswiler Kandelaber sind keine Stolpersteine

Für die einen sind sie Kunst, für die anderen ein Verkehrshindernis. Die Rede ist von den beiden Kandelaberfundamenten beim neu gestalteten Dorfplatz in Wölflinswil. Es gab entsprechende Reaktionen, nachdem die Beleuchtung installiert war.

Walter Christen
Drucken
Die beiden Kandelabersockel des Anstosses beim Dorfplatz in Wölflinswil

Die beiden Kandelabersockel des Anstosses beim Dorfplatz in Wölflinswil

Walter Christen

Hauptsächlichste Kritik: Gefährdung der Verkehrssicherheit.

Der Kanton hat reagiert und zusammen mit der Gemeinde Wölflinswil ein unabhängiges Gutachten in Form einer videobasierten Verkehrsanalyse in Auftrag gegeben. Die Resultate der Untersuchungen der Verkehrsteiner AG, Bern, liegen nun vor und widerlegen nach Angaben des Kantons die Kritikpunkte ganz eindeutig, wie die az Aargauer Zeitung von Fabian Gasser in Erfahrung bringen konnte. Er ist Projektleiter bei der kantonalen Abteilung Tiefbau im Departement Bau, Verkehr und Umwelt in Aarau.

Keine Gefahrenquelle

Beim Dorfplatz Wölflinswil wurden im Frühjahr für die beiden Kandelaber Fundamente aus Beton versetzt. «Aufgrund des knapp darunterliegenden Dorfbachs konnten keine konventionellen Kandelaberfundamente erstellt werden. Die Grösse der jetzigen Fundamente, die als Betonquader an der Strasse stehen, wurde mittels statischer Berechnung definiert. Die beiden Kandelaber stehen entlang der Strasse und bieten den Fussgängern zusätzlichen Schutz bei einer Querungsstelle», erwähnte Fabian Gasser.

Neben dem Sicherheitsrisiko wurde von Kritikern bemängelt, dass das Kreuzen mit Nutzfahrzeugen an jener Stelle nicht mehr möglich sei. Das wollte man genau wissen und hat die Situation von einem unabhängigen Verkehrsexperten überprüfen lassen. D

ieser hat das Verkehrsgeschehen am Dorfplatz gefilmt und dokumentiert. «Sämtliche Begegnungsfälle - auch mit Nutzfahrzeugen - während der Beobachtungsdauer waren unproblematisch, wie das Gutachten ergab. Die Gemeinde und der Kanton sind erfreut, so klare Aussagen erhalten zu haben», hielt Fabian Gasser fest. Und: «Die Verkehrssicherheit ist am Dorfplatz in Wölflinswil gewährleistet.» (chr)

Aktuelle Nachrichten