Rheinfelden/Magden

Die Strassenbaustelle wird jetzt wintertauglich gemacht

Der Verkehr auf der Sanierungsstrecke der Kantonsstrasse Rheinfelden–Magden wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt. – Foto: chr

Der Verkehr auf der Sanierungsstrecke der Kantonsstrasse Rheinfelden–Magden wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt. – Foto: chr

In den kommenden Tagen werden bei den Sanierungsarbeiten der Kantonsstrasse zwischen Rheinfelden und Magden umfangreiche Belagsarbeiten ausgeführt. Dann wird die Baustelle wintertauglich gemacht.

Zwischen Rheinfelden und Magden wird seit Mai die Kantonsstrasse saniert. Nebst Massnahmen zur Sicherung der Böschung wurden bisher vor allem Arbeiten an Werkleitungen erledigt. Die Sanierungsarbeiten auf der K 497 gingen bisher reibungslos vonstatten und liegen im Zeitplan. Zuerst musste die Böschung zum Radweg hin stabilisiert werden. Danach folgten Werkleitungsarbeiten, insbesondere für die Strassenentwässerung sowie Grabarbeiten für die AEW Energie AG.

Rückbau der Panzersperre

Die bestehende Panzersperre im Strassen- und Radwegbereich wurde vollständig zurückgebaut.

Bis zum Ende der Sanierungsarbeiten in Magden fehlen noch zwei Etappen. Als nächstes folgen ab morgen Donnerstag umfassende Belagsarbeiten von Rheinfelden her in Richtung Magden.

Während mehrerer Tage werden etappenweise die ersten beiden Belagsschichten (Trag- und Binderschicht) eingebaut. Somit kann ein grosser Abschnitt noch vor der kalten Jahreszeit wintertauglich gemacht werden und die Räumungsfahrzeuge werden beim ersten Schnellfall nicht durch freistehende Schächte oder Randabschlüsse behindert.

Anschliessend werden die Bauarbeiten in Richtung Magden fortgesetzt. Sofern es die Witterung zulässt, werden auch dort noch die ersten beiden Belagsschichten eingebaut. Der Deckbelag wird planmässig auf jeden Fall erst im nächsten Sommer aufgetragen.

Während der Belagsarbeiten wird das Lichtsignal in Betrieb bleiben. Phasenweise muss jedoch mit etwas längerer Wartezeit gerechnet werden. Zusätzlich wird ein Verkehrsdienst für einen optimalen und sicheren Ablauf sorgen.

Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) und die Bauunternehmung mit ihren Arbeitern danken für das Verständnis und das vorsichtige Befahren der Baustelle. (psh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1