Hottwil
Die Pächter kaufen das Restaurant «Bären» nach elf Jahren

Das Pächter-Ehepaar Esther und Geri Keller kann den «Bären» kaufen. Die Genossenschafter haben dem Kauf-Antrag ebenso wie der Auflösung der Genossenschaft deutlich zugestimmt.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen

Susanne Hörth

«Die Freude ist gross», sagt Geri Keller, der seit gut elf Jahren gemeinsam mit seiner Frau das Gasthaus Bären in Hottwil pachtet. «Die Generalversammlung ist aus unserer Sicht super über die Bühne gegangen.» Tatsächlich: Eine Rekordzahl von Genossenschaftern nahm an der Versammlung teil – und sie stimmten dem Antrag des Pächterehepaars, das den «Bären» kaufen wollte, überaus deutlich zu.

Für Geri Keller ist es ein «Heimkauf». Er wuchs im «Bären» auf und nun kann er gemeinsam mit seiner Frau sein Elternhaus zurückkaufen. «Wir haben nun natürlich mehr Eigenverantwortung», ist sich Keller bewusst, «aber wir empfinden es nicht als Druck.» Schliesslich habe man als Besitzer ja gleichzeitig auch mehr Freiräume.

Nun werden die Kaufverträge definitiv ausgearbeitet. Der Kaufpreis beträgt rund 725 000 Franken «Auf Mitte Jahr sollte der Kauf über die Bühne gehen», so der künftige Besitzer des «Bären». Bauliche Veränderungen sind derzeit noch nicht spruchreif. Eine Sanierung der Fassade oder der WC-Anlage sei allenfalls ein Thema und auch über den Boden in der Gaststube mache man sich Gedanken. «Wir werden nun unsere Analysen weiterführen und dann entscheiden», so Keller.

Langfristigkeit als Ziel

Gleichzeitig mit der Zustimmung zum Verkauf haben die Anwesenden an der Generalversammlung auch beschlossen, die Genossenschaft aufzulösen. 1979 war sie gegründet worden, um den Erhalt einer Wirtschaft im Dorf zu sichern. Nun möchten die Kellers den Gastronomiebetrieb im «Bären» langfristig sichern. Es liege «im ureigensten Interesse», den «Bären» so zu führen, dass der ursprüngliche Grundgedanke der Genossenschaft auch künftig eingehalten werden könne, betont Keller. Optimistisch stimmen ihn dabei nicht zuletzt die positiven Reaktionen und Gratulationen der Gäste, die seit dem Versammlungsentscheid eingegangen sind.