Laufenburg
Die Laufenburger Herbstmesse hat wieder eine Showbühne

Zum 66. Mal findet vom 10. bis zum 12. Oktober die Herbstmesse hela statt. Grund genug für die Veranstalter, den Anlass unter das Motto «Golden Sixties» zu stellen.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Die hela-Verantwortlichen freuen sich auf die 66. Herbstmesse und hoffen auf ähnlich gutes Wetter wie beim Fototermin.

Die hela-Verantwortlichen freuen sich auf die 66. Herbstmesse und hoffen auf ähnlich gutes Wetter wie beim Fototermin.

Marc Fischer

«Die hela findet zwar alljährlich statt, ist aber trotzdem einzigartig», so Guido Maier, Präsident der hela-Genossenschaft. Und so hat sich das OK auch dieses Jahr wieder Einiges einfallen lassen, um zahlreiche Besucher vom 10. bis zum 12. Oktober an die Herbstmesse zu locken.

Nach einigen Jahren Pause steht auf der Burgmatt erstmals wieder eine Showbühne. Am Samstagabend und am Sonntagnachmittag finden dort Auftritte aller Art – vom Jodlerchor bis zu Karate und von Pole Dance bis zu einer Modeschau – statt. Speziell ist auch der «Classic Car-Korso», der am hela-Samstag stattfindet. Ganz im Zeichen des Mottos «Golden Sixties» rollen Oldtimer durch die Altstädte auf beiden Rheinseiten. Zudem wird auf der Burgmatt auch die «Miss 66» gewählt, alle Damen im «Petticoat» nehmen an der Wahl teil.

Gut 50 Aussteller

Insgesamt nehmen wieder über 50 Aussteller und Beizli an der Laufenburger Herbstmesse teil. Während die Burgmatt eher im Zeichen des leiblichen Wohls, der Showbühne, der Tombola und des Lunaparks steht, sind in der Stadthalle und dem Zelt davor vornehmlich die Gewerbetreibenden zu Hause. Als Gastaussteller konnte in diesem Jahr Tourismus Rheinfelden gewonnen werden. «Wir haben uns sehr über die Anfrage aus Laufenburg gefreut», betont Heidy Freiermuth, Vorstandsmitglied von Tourismus Rheinfelden. «Wir kommen sehr gerne ins obere Fricktal und hoffen, dass nach der hela auch viele Menschen zu uns kommen.» Am Stand wird Tourismus Rheinfelden einen Fokus auf die Präsentation seiner Stadtführungen legen.

hela als Plattform

Verbunden werden Burgmatt und Stadthalle traditionell mit zahlreichen Marktständen. Als weitere Attraktionen finden Helikopterrundflüge und Ponyreiten statt. Am hela-Sonntag nehmen zudem wiederum rund 30 Drehorgelspieler am 26. internationalen Drehorgeltreffen teil. Auch der Apfelmarkt auf badischer Seite lädt wieder zum Besuch ein.

Daneben bietet die diesjährige hela aber auch Künstlern aus der Region eine Plattform. Auf Initiative der «Kultschüür» stellen rund 30 Hobbykünstler aus der Region ihre Werke im Eventlokal beim Wasenbrunnen aus. Und auch an der Burgmattstrasse bei «Burgdiner» findet ein zweitägiges Kulturprogramm im Garten unterhalb der Burg statt. «Wir wohnen ohnehin in der hela», erklärte Bertram Braun vom «Burgdiner», «also haben wir uns gesagt, wir möchten im Kleinen eine Ergänzung zum grossen Programm sein.»