Wegenstetten
Die Kirche wird gereinigt und die Turmkugel frisch vergoldet

Bei der Kirchenrenovation ist jetzt Halbzeit. Sowohl aussen als auch im Innern der Wegenstetter Pfarrkirche St. Michael wurde seit Arbeitsbeginn nach Ostern sehr viel geleistet.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Turm der St. Michaelskirche in Wegenstetten ist eingerüstet. Quelle Walter Christen
17 Bilder
So präsentiert sich derzeit der Haupteingang der Pfarrkirche in Wegenstetten
Risse aussen an der Kirche sind geflickt jetzt müssen sie noch übermalt werden
Neues Dachwasserablaufrohr montiert
Materiallager der Reinigungsfachleute
Holzteile an einer Aussentüre ersetzt
Die Treppe zur Kirche Wegenstetten wird repariert
Gerüst an der Fassade
Der Chor der Kirche während der Renovation
Die Kirchenbänke sind demontiert
Die Kugel im Kreuz auf der Kirchturmspitze wird frisch vergoldet
Blick ins Kircheninnere
Der Beichtstuhl ist in Plastik gehüllt
Bei der Kirchenrenovation in Wegenstetten sind die Apparaturen für die Innenreinigung im Chor positioniert
Beim Eingang in den sakralen Raum der Kirche Wegenstetten
Auch ein Staubwedel gehört zu den Reinigungsutensilien
Die Kirche wird gereinigt und die Turmkugel frisch vergoldet

Turm der St. Michaelskirche in Wegenstetten ist eingerüstet. Quelle Walter Christen

Walter Christen

Die letzte Erneuerung der römisch-katholischen Kirche in Wegenstetten liegt bald 30 Jahre zurück, sodass es nötig war, das Gotteshaus wieder einmal einer Auffrischung zu unterziehen.

Denn an verschiedenen Orten bröckelt(e) der Verputz – Feuchtigkeit hat sich in den Mauern ausgebreitet.

«Die Verputzarbeiten sind fertig und die Risse geflickt. Es muss jetzt noch gemalt werden», erfuhr die Aargauer Zeitung von Stefan Schreiber, Mitglied der Kirchenpflege Wegenstetten.

Er koordiniert die Renovationsarbeiten und hielt weiter fest: «Es haben sich nun bei der näheren Betrachtung im Verlauf der Arbeiten noch diese und jene Dinge gezeigt, die bei der Renovation nicht eingeplant waren, aber dennoch ausgeführt werden müssen. Beim Kreuz auf der Turmspitze wurde die Kugel frisch vergoldet, was gleich an Ort und Stelle vorgenommen wurde. Aus diesem Grund wurde das Gerüst noch ein wenig erhöht.»

Weiter sei der Turm bereits grundiert und ein Anstrich ausgeführt. Dachrinnen und -abläufe mussten zum Teil ersetzt werden, bei der Uhr werden das Zeigerwerk revidiert und die Zifferblätter frisch gestrichen.

Holz, das sich an einigen Aussentüren abgelöst hatte, musste vom Schreiner ersetzt werden. Der Dachdecker hat beim Kirchenschiff Ziegel ausgewechselt, die von einem Sturmwind beschädigt wurden.

Vor zwei Wochen begann die Innenreinigung der St.-Michaels-Kirche, führte Stefan Schreiber weiter aus. Dabei wird das Trockenreinigungsverfahren angewendet, mit einer feuchten Nachreinigung.

Bereits ist rund die Hälfte des Innenraums gereinigt, von der dunklen Schicht befreit, welche die Wände im Laufe der Jahre immer stärker überzogen hat.

Zirka Mitte August wird dann noch die Orgel renoviert und bei dieser Gelegenheit ein weiteres Register eingebaut. Einweihungsgottesdienst ist am 29. September.