Wölflinswil-Oberhof

Die Feuerwehr braucht ein neues Tanklöschfahrzeug

Im Einsatz: Feuerwehr Wölflinswil-Oberhof bei einem Grossbrand 2010.

Im Einsatz: Feuerwehr Wölflinswil-Oberhof bei einem Grossbrand 2010.

Das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Feuerwehr Wölflinswil-Oberhof ist in die Jahre gekommen. Das Fahrzeug, das seit 1989 im Einsatz steht, soll deshalb im Herbst 2015 ausgemustert werden. Der Ersatz kostet 430'000 Franken.

Ersetzt werden soll das bisherige TLF durch ein «Tanklöschfahrzeug auf Fahrgestell Mercedes-Benz Atego 1227 AF», wie es in den Botschaften zur Gemeindeversammlung der beiden Kommunen heisst.

Kostenpunkt: 430 000 Franken. 193 500 Franken davon übernimmt die Aargauische Gebäudeversicherung, den Rest teilen sich die beiden Gemeinden auf. Der Anteil von Wölflinswil beträgt 148 400 Franken, derjenige von Oberhof 88 100 Franken.

Für Roger Fricker, Gemeindeammann in Oberhof, ist klar: «Das ist gut investiertes Geld. Denn es geht um die Sicherheit der Leute.» Vor allem sei man im Falle eines Brandfalles schneller vor Ort. «Mit dem jetzigen Fahrzeug können die Höfe teilweise nicht innert der vorgeschriebenen Zeit erreicht werden», heisst es dazu in der Botschaft an die Stimmberechtigten.

Knapp 90 000 Franken seien für eine kleine Gemeinde wie Oberhof «viel Geld», sagt Fricker. Genauer: fast neun Steuerprozente. «Doch die Investition braucht es nun einfach.» Die beiden Alternativen, ein Anschluss an eine Nachbarfeuerwehr oder ein Occasionsfahrzeug, hat die Feuerwehrkommission geprüft. Ersteres kommt nicht infrage, weil das Rationalisierungspotenzial bereits ausgeschöpft ist.

Die Anschaffung eines Occasionsfahrzeuges ist nicht möglich, weil «aktuell keines auf dem Markt ist, welches die Bedürfnisse der Feuerwehr Wölflinswil-Oberhof abdeckt». Und warten wiederum will man nicht, da beim alten TLF die Unterhalts- und Reparaturkosten in den nächsten Jahren stark steigen werden. So müssten die Pumpe revidiert und diverse Arbeiten am Chassis vorgenommen werden.

Die Stimmberechtigten von Oberhof befinden an ihrer Gemeindeversammlung weiter über einen Kredit von 130 800 Franken für Instandstellungsarbeiten an der Abwassersammelleitung. Das Budget 2015 schliesst bei einem Aufwand von 2 393 100 Franken mit einem Aufwandüberschuss von 33 500 Franken. Der Steuerfuss soll unverändert bei 120 Prozent bleiben. Einen gleichbleibenden Steuerfuss von 122 Prozent beantragt der Gemeinderat von Wölflinswil dem Souverän. Das Budget schliesst bei Ausgaben in der Höhe von 3 765 450 Franken mit einem Minus von 57 800 Franken.

Gemeindeversammlung: Wölflinswil, 21. November, 20.20 Uhr, Turnhalle
Huebmet.

Gemeindeversammlung: Oberhof, 27. November, 20.15 Uhr, Turnhalle Moos.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1