Diese Entscheidung ist eine tolle Aufwertung, so kommen die vielen schönen Fotos auch richtig zur Geltung. Daniela Müller, Kommissionspräsidentin und hauptverantwortlich für die Chronik, ist überzeugt, dass von den Lesern deshalb auch der bescheidene Preisaufschlag (25 Franken im Dorfverkauf, 28 Franken bei Postversand) akzeptiert wird. Die bisherigen Reaktionen sind jedenfalls durchwegs positiv ausgefallen. Die Kulturkommission hat eine ganze Reihe von Abonnenten aus der ganzen Schweiz, zumeist Heimweh-Zeiher, welche jedes Jahr prompt via Abo-Service beliefert werden.

Das aktuelle Heimatblatt zeigt einen farbenfrohen und durchmischten Rückblick auf das Jahr 2013. Angefangen mit den Gemeindenachrichten kommen auch die vielen Dorfvereine zu Wort und präsentieren ihre Aktivitäten und Anlässe. Dank den Fotos von Nicole Schwenne konnten erstmals alle Adventsfenster vom Dezember 2013 im Bild festgehalten werden.

Die Dorfchronik kann im Zeiher Volg, in der Raiffeisenbank und bei der Gemeindekanzlei erworben werden. Abo-Bestellungen, aber auch Anregungen, Lob, Kritik und Beiträge für 2014 nimmt die Kulturkommis-
sion gerne per Mail über die Adresse kuko@zeihen.ch entgegen. Erstmals werden auch alte Heimatblatt-Jahrgänge aus den Lagerbeständen verkauft. (AZ)