Laufenburg
Die Anlegestelle und das Schiff sind bald wieder wie neu

Der Schiffsteg beim Parkhaus Marktplatz in Laufenburg wird saniert. Es ist die Anlegestelle des Personenschiffs «Stadt Laufenburg», das sich gegenwärtig zur Generalüberholung in Pratteln im Trockendock befindet.

Walter Christen
Drucken
Teilen
Anlegestelle des Motorschiffs «Stadt Laufenburg»: Schiffsteg am Rhein wird demnächst einer Sanierung unterzogen; das Personenschiff befindet sich gegenwärtig in Revision. – Fotos: chr

Anlegestelle des Motorschiffs «Stadt Laufenburg»: Schiffsteg am Rhein wird demnächst einer Sanierung unterzogen; das Personenschiff befindet sich gegenwärtig in Revision. – Fotos: chr

Die Schiffanlegestelle unterhalb des Parkhauses Marktplatz in Laufenburg muss einer Sanierung unterzogen werden.

Da wäre einmal die Ortstafel, die ersetzt werden muss. Ausserdem hat das Metallgeländer einen neuen Anstrich nötig. Ferner sind die morschen Balken an der Frontseite der Anlegestelle auszuwechseln und die gesamte Anlage ist zu reinigen. Nach Angaben des Gemeinderats ist der Auftrag für die Sanierung und Wiederherrichtung der Schiffanlegestelle erteilt worden.

Wie erwähnt handelt es sich bei dem Schiffsteg, der gegenwärtig verwaist ist, um die Anlegestelle des Motorschiffs (MS) «Stadt Laufenburg». Das beliebte Ausflugsschiff befindet sich seit Mitte März zur Überholung im Trockendock in der Werft der RB Yachting GmbH von Rolf Braun in Pratteln. Das 12 Meter lange und
9,5 Tonnen schwere, 30 Passagieren Platz bietende Schiff wird nach den Erneuerungsarbeiten am kommenden Montag, 3. Juni, beim Kraftwerk Laufenburg wieder eingewassert.

Bei der Revision des Schiffs werden diverse Komponenten angepasst, erneuert oder neu eingebaut. Es wurde erstmals eine Heizung montiert, die Fenster mit Alurahmen sind mit Doppelverglasung isoliert, das neue Dach besteht aus Sperrholz AW100 Epoxidharz und Glasseidengewebe und als Anstrich wurde ein Decklack in gebrochenem Weiss gewählt.

Aktuelle Nachrichten