Rheinfelden
Der Wahlkampf ist lanciert: SVP portiert Walter Jucker

Nachdem Oliver Tschudin seinen Rücktritt als Stadtrat mitgeteilt hat, wird die Schweizerische Volkspartei (SVP) der Stadt Rheinfelden aktiv in den Wahlkampf um diesen freiwerdenden Sitz eingreifen.

Drucken
Teilen
SVP nominiert Walter Jucker als Stadtratskandidat.

SVP nominiert Walter Jucker als Stadtratskandidat.

Die SVP Stadt Rheinfelden setzt alles daran, um nach zwölfjähriger Abwesenheit wieder an die Ära von Hansruedi Schnyder anknüpfen zu können. Die offizielle Nomination wird die SVP an ihrer Mitgliederversammlung am 22. März vornehmen.

Die SVP hat mit verschiedenen Personen parteiintern Gespräche geführt und freut sich, mit Walter Jucker einen sehr geeigneten und kompetenten Kandidaten präsentieren zu können.

Walter Jucker ist 58 Jahre alt, promovierter Biochemiker und Geschäftsleitungsmitglied eines Chemiewerks in der Region. Er ist verheiratet und Vater dreier erwachsener Kinder. Die Familie Jucker ist seit 30 Jahren in Rheinfelden zu Hause. Im Jahr 1991 zügelten sie in ihr Eigenheim am Alleeweg.

Walter Jucker gehörte 20 Jahre lang als aktives Mitglied, zuletzt als Vizekommandant der Feuerwehr Rheinfelden an.

Er ist seit 12 Jahren in der städtischen Umwelt- und Landschaftskommission als Experte für Umweltverträglichkeitsprüfungen tätig und wirkt seit acht Jahren in der Geschäftsprüfungs- und Finanzkommission (GPFK) als Vizepräsident mit.

In dieser Zeit schuf er sich einen Namen als profunder Kenner der städtischen Finanzen. Walter Jucker wirkt seit vielen Jahren auch im Vorstand der SVP Stadt Rheinfelden aktiv mit.

Starke Persönlichkeit

Er zeigt sich am Wohlergehen unserer Stadt sehr interessiert, kann Optimierungspotential erkennen und stellt, wenn nötig auch unangenehme Fragen.

Die SVP ist überzeugt, mit Walter Jucker eine über die Parteigrenzen hinaus wählbare, starke Persönlichkeit zur Wahl als neuen Stadtrat vorschlagen zu können.

Er wird mit seiner immensen Erfahrung unsere Stadt weiterbringen und sich engagiert und volksverbunden, aber auch kollegial in den Gemeinderat einfügen. Wir empfehlen Ihnen bereits heute, Walter Jucker Ihre Stimme zu geben. (AZ)

Aktuelle Nachrichten