Arnold Wüest aus Gipf-Oberfrick hat als Fahrlehrer unzählige Fahrschüler auf das korrekte Verhalten im Strassenverkehr getrimmt.

Zudem sind in der Region und im Touring-Club der Schweiz (TCS) seine Fahrkurse auf der Piste in Frick sowie seine Verkehrstheorieabende sehr beliebt. «Während 16 Jahren hat er sein grosses Wissen über das Verhalten im Strassenverkehr, das Verkehrsrecht und das Sicherheitsverhalten an unsere Mitglieder weitergeben.

Er hat zudem unzählige Kurse organisiert und durchgeführt», lobte Roland Mauchle, Präsident der TCS-Untersektion Fricktal-Rheintal, das Engagement des nun zurücktretenden Vorstandsmitglieds.

Mit einer gewissen Erleichterung nahmen die rund 360 anwesenden Mitglieder an der 73. Generalversammlung in Gipf-Oberfrick zur Kenntnis, dass Arnold Wüest seine Dienste im TCS weiterhin anbieten wird. Besonders erfreut zeigte sich Präsident Mauchle über das grosse Interesse der Mitglieder am durchgeführten Theoriekurs in Eiken, der vollständig ausgebucht war.

Über 50 der Teilnehmer benutzten anschliessend das Angebot, eine Fahrstunde unter kundiger Aufsicht und betonter Diskretion zu absolvieren, wo sie selber das Schwerpunktthema bestimmen konnten.

Engagement für die Sicherheit

«Wer musste schon mal voll auf die Bremse treten und miterleben, wie das Fahrzeug reagiert?», fragte der Präsident in die Runde. In einem Halbtageskurs kann das fast für ein Trinkgeld mit eigenem Fahrzeug geübt werden.

Der TCS hat wiederum die Kosten für die Leuchtwesten der Kindergartenschüler und Erstklässler im ganzen Sektionsgebiet finanziert, welches das Fricktal und den Bezirk Zurzach umfasst.

Zudem wurden zwei Regionalpolizeien mit einem Kreiseltisch für Schulungszwecke ausgerüstet. Über 2000 Personen beteiligten sich am Wettbewerb des TCS am Stand beim Schupfart-Festival.

Fricktal-Rheintal: 20 500 Mitglieder

Arnold Wüest erläuterte letztmals das Jahresprogramm, das neben Kursen auch eine Besichtigung, zwei Tage Familienplausch und eine viertägige Vereinsreise umfasst. Kassierin Elisabeth Keller, Mettauertal, gab letztmals einen Einblick in die Jahresrechnung und liess das Budget genehmigen.

Von den rund 20 500 Mitgliedern der Untersektion Fricktal-Rheintal resultiert ein Beitrag von 54 000 Franken, der primär in Kurse, Unfallverhütung und Verkehrserziehung fliesst. Die frisch gewählte Gemeinderätin verlässt den Vorstand nach 5 Jahren und wurde, zusammen mit Arnold Wüest, zum Ehrenmitglied ernannt.

Neu in den Vorstand der TCS-Untersektion Fricktal-Rheintal gewählt wurden Franz Honauer aus Leibstadt und Nino Damico aus Gippingen.