Auf dem Dach des Abfüllgebäudes der Feldschlösschen Getränke AG in Rheinfelden befindet sich die fünftgrösste Photovoltaikanlage der Schweiz. Es handelt sich bereits um die dritte Solaranlage auf einem Gebäude von Feldschlösschen.

«Mit der Leistung zufrieden»

Die Aargauer Zeitung erfuhr von Gaby Gerber, der Leiterin Unternehmenskommunikation, auf Anfrage: «Die Anlage läuft seit dem 17. Dezember 2013. Die Schweizer Firma Tritec, welche die Solarpanels installiert hat und betreibt, ist mit der Leistung sehr zufrieden. Dieser Tage wurden noch kleine Verbesserungsarbeiten durchgeführt.»

35 000 kWh Strom produziert

Die bisher produzierte Strommenge macht nach Angaben von Gaby Gerber etwa 35 000 Kilowattstunden (kWh) aus. Das ist der Jahresstrombedarf von rund 10 Durchschnittshaushaltungen und 2 Prozent der Gesamtjahresstromproduktion der Anlage.

«Es gab im Januar einige gute Sonnentage aber mehrheitlich war der Monat bisher trübe, was die Produktionsleistung natürlich beeinflusst», so die Feldschlösschen-Unternehmenssprecherin weiter.

Die Schweizer Firma Tritec hat auf dem Dach Solarmodule auf einer Fläche von gut 23 000 Quadratmetern installiert. Die Photovoltaikanlage wird 2,035 MWp1 (1,9 Mio. kWh) Strom pro Jahr produzieren und in das Netz der Aargauischen Elektrizitätswerke (AEW) einspeisen. Diese Leistung entspricht einem durchschnittlichen Verbrauch von über 400 Haushaltungen.

Riesige Dachflächen eignen sich ja hervorragend für die Produktion von Solarstrom. Das auf Solartechnologie spezialisierte Unternehmen Tritec investiert rund 20 Millionen Franken in die Solarpanels. Feldschlösschen vermietet seine Dachfläche an den renommierten Anlagebauer. Das Abfüllgebäude von Feldschlösschen und seine Lage eignen sich gemäss Tritec hervorragend für die Gewinnung von Strom aus Sonnenenergie.

Das seit mehr als 25 Jahren auf die Gewinnung von Solarstrom durch Photovoltaik-Systeme spezialisierte Schweizer Unternehmen ist im Systemgrosshandel und im Grossanlagenbau tätig und realisiert mit rund 1500 Installationspartnern jährlich über 5000 Solarprojekte.

Förderung erneuerbarer Energien

Die Installation in Rheinfelden reiht sich übrigens ein in eine Vielzahl von Massnahmen im Bereich der Förderung von erneuerbaren Energien und des Energiesparens durch die Feldschlösschen Getränke AG. Die grösste Brauerei und Getränkehändlerin der Schweiz verfügt bereits über Solaranlagen auf den Dächern des Malzsilos in Rheinfelden und des Depots in Satigny GE. Beide Anlagen gingen 2011 ans Netz und liefern seither Strom für mehr als 100 Haushalte.