Frick
Der Migros-Umbau ist fast abgeschlossen

Sechs Monate lang mussten Migros-Kunden in einem Zeltprovisorium einkaufen. Das ist nun vorbei, der Umbau für rund fünf Millionen Franken wird per Ende September abgeschlossen; am 1. Oktober wird die Neueröffnung gefeiert.

Merken
Drucken
Teilen
Noch finden letzte Bauarbeiten statt, bald wird die Filiale neu eröffnet.

Noch finden letzte Bauarbeiten statt, bald wird die Filiale neu eröffnet.

mis

Sämtliche Verkaufsflächen der Migros-Filiale in Frick wurden saniert und vergrössert, die Gebäudehülle wurde begradigt. Auf dem Dach wird im Oktober noch eine Solaranlage installiert. Mit dieser Anlage wird es möglich sein, den gesamten Strombedarf der Filiale aus Sonnenlicht zu decken. «Damit setzt die Migros Aare ihr Bekenntnis zur Nachhaltigkeit um», erklärt Mediensprecher Reto Wüthrich.

Der neu gestaltete Supermarkt entspricht nun dem neuesten Ladenbaukonzept der Migros Aare, in der Einstellhalle wurden die Parkplätze neu eingeteilt, um den Komfort für die Kunden zu verbessern. Ausserdem führen zwei Kundenliftanlagen vom Parking in das Ladengeschoss.

Neu sind auch die «Subito»-Kassen, an denen man die Artikel selber einscannen kann. So können kleine Einkäufe schneller abgewickelt werden. Personal werde durch die neuen Kassen keines eingespart, da es auch an den «Subito»-Stationen immer Mitarbeitende braucht.

Zur Neueröffnung von Donnerstag, 1. Oktober, bis Samstag, 3. Oktober, gewährt die Migros Frick zehn Prozent Eröffnungsrabatt auf das gesamte Sortiment. Ausserdem gibt es ein Glücksrad, einen Grillstand und Gratisballone für Kinder. (mis)