Effingen
Der Meister des Eisens lädt in Effingen zur grossen Ausstellung

An der Vernissage zur Kunstausstellung Iron Art trafen sich Kunstinteressierte und Kunstschaffende zum regen Austausch. Im weiläufigen Garten und in der Werkstatt des Eisenkünstlers Daniel Schwarz fanden sie eine grosse Zahl von Objekten vor.

Ingrid Arndt
Drucken
Teilen
Die Künstler (v.l.hinten): Thomas Schirmann, Käthy Gut, Dorothée Rothbrust, Jeanette Werren, Heike Stadler, (vorne) Anne Staehelin, Heiko Hillig, Alex Schaufelbühl, Claudio Cassano, Daniel Schwarz.

Die Künstler (v.l.hinten): Thomas Schirmann, Käthy Gut, Dorothée Rothbrust, Jeanette Werren, Heike Stadler, (vorne) Anne Staehelin, Heiko Hillig, Alex Schaufelbühl, Claudio Cassano, Daniel Schwarz.

Es war die beeindruckend grosse Vielfalt an Skulpturen, Bildern und Objekten, die die vielen Besucher an der Vernissage Iron Art bei Eisenkünstler Daniel Schwarz im weitläufigen Garten und in der Werkstatt faszinierte. An seinem 20-Jahr-Jubiläum war es ihm gelungen, Kunstschaffende aus der Schweiz und aus Deutschland für diese Ausstellung zu gewinnen, viele von ihnen aus der Region.

Gewünschter Gedankenaustausch

«Ein direktes Treffen Kunstinteressierter und Künstler miteinander, lebhafter Gedankenaustausch in fröhlich lockerer Atmosphäre, das möchte ich unter anderem gern mit dieser Ausstellung erreichen», befand der 47-jährige Schwarz. Und das war auch gelungen.

Stimmungsvoll warm leuchteten die runden Lichtskulpturen von Claudio Cassano aus Oberhof. Unterschiedlichste Metalle fächert er in mehreren Ebenen auf. Durch Drehungen, Öffnungen und Lampen entsteht ein geheimnisvolles Farbenspiel. Abtauchen in eine andere Welt durfte man mit den berührend zarten Werken von Käthy Gut aus Frick. Aus Millimeter fein geschnittenen Papierstreifen webt und spinnt sie Bilder, zum Beispiel Blumenlandschaften oder magische Momente, die durch ihre Ideenvielfalt bestechen.

Ateliers in Paris und Cannes

Impressionen, die sich dem Betrachter aus der Bewegung heraus erschliessen, zeigte der vielfach ausgezeichnete Designer Heiko Hillig aus Zeiningen. Jeder neue Standort lässt andere, abstrakte Kompositionen entstehen. Verspielt farbenprächtig, luftig und transparent sind die dreidimensionalen Stelen und Würfel aus Acrylglas von Susi Kramer, die Ateliers in Oberhof, Paris und Cannes hat. Einzigartig auch die Technik der Herstellung: bemalte Acrylglasplatten verschmelzen im Ofen zu solch lebensfrohen Objekten.

Wildverwegen schauten die sieben «Zwergenköpfe» aus Holz von Bildhauer Alex Schaufelbühl aus Niederwil die Besucher im Garten an. Seine massiven Edelholzstühle, mit einer Kettensäge hergestellt wie viele seiner Werke, waren trotz ihrer Wuchtigkeit herrlich bequem.

Sinnlich schön und archaisch zugleich sind die Schalen aus Holz von Thomas Schirmann aus Effingen. In seinen Kunstwerken erzählt er immer auch eine kleine Geschichte von der Herkunft des Materials, das behutsam bearbeitet überraschende Farben und Formen zeigt.

Voyeurin macht Kunst

Die Steinbildhauerin Heike Stadler (Tannenkirch) sagt von sich selbst, sie sei eine leidenschaftliche «Voyeurin». Ihre Skulpturen fangen allzu menschliche, teils intime Momente und Facetten ein. Dabei gelingt es ihr sehr ausdrucksstark, die Schönheit des Körperlichen zu modellieren.

Ein wenig frech und offenherzig sind die grossformatigen Zeichnungen in Mischtechnik von Jeanette Werren aus Baden. Ästhetisch emotional die lässig expressiven Akte, vieles nur angedeutet mit einem schnellen Pinselstrich.

Ein Buch vom Eisen-Meister

Anne F. Staehelin (Brugg) bereicherte die Ausstellung mit kreativ geformtem Schmuck aus Papier und mit Landschaftsbildern. Zu bewundern waren auch die Holzskulpturen von Dorothée Rothbrust (Basel).

Daniel Schwarz, dessen kecke Tierwelt überall im Garten die Gäste begrüsste, stellte anlässlich seines Jubiläums sein Erstlingswerk, das Buch «Eisenzeit», vor, ein kleiner Spaziergang durch zwei Jahrzehnte künstlerisches Schaffen. Noch druckfrisch erfuhr es sehr viel Aufmerksamkeit.

Öffnungszeiten der Ausstellung am Trottenweg in Effingen: 14. und 15.September, jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Aktuelle Nachrichten