Eiken
Der drittälteste Turnverein des Fricktals feiert einen runden Geburtstag

Der Turnverein Eiken feiert seien 125. Geburtstag und blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Das Jubiläumsjahr soll gefeiert werden. Am Samstag, 9. August ist es nun endlich so weit und das Fest kann steigen.

Merken
Drucken
Teilen
TV Eiken heute.

TV Eiken heute.

Mit Gründung 1889 war der TV Eiken nach dem TV Rheinfelden (1867) und dem TV Laufenburg (1887) der dritte Turnverein im Fricktal. 20 junge Männer legten am 7. April 1889 im Restaurant zur Sonne den Grundstein für einen Verein der heute aus 8 Abteilungen (MuKi-Turnen, Kinderturnen, Mädchenriege, Jugendriege, Aktivriege, Damenriege, Männerriege und Frauenriege) besteht. Die sportliche Geschichte des Turnvereins schaut auf Einzelsportler zurück, welche Fricktaler-, Aargauer-, Schweizer- und Vize-Weltmeister-Ehren erringen konnten. Doch nicht nur die Einzelsportler, sondern auch der TV Eiken als Verein hat einige Erfolge aufzuweisen. So spielte die Eiker in den 1960er Jahren in der 1. Liga Handball, war Seriensieger an den Fricktalischen Stafetten-Meisterschaften und durfte Siege an Turnfesten einheimsen.

Vereinsleben

Neben den sportlichen Aktivitäten trägt der Turnverein auch zum kulturellen Dorfleben bei. Während vieler Jahren waren die Turner regelmässig als Theaterspieler tätigt, führten Eierlesen und Maskenbälle durch und waren auch sonst für vielerlei kulturelle Höhepunkte im Dorf verantwortlich. Bis heute überdauert haben die Turnerabende, welche in regelmässigen Abständen zur Vorführung kommen.

Die jährlichen Vereinsreisen sind sicherlich ein weiteres Highlight im Vereinsleben. Auch hier konnten die Eiker in der Vergangenheit ein paar spezielle Erlebnisse verbuchen. Unvergessen sind sicherlich die unfreiwilligen Reisekombinationen Flug/Zug. Zwei Mal schon mussten die Eiker die Heimreise mit der Bahn antreten, weil der Rückflug in die Heimat ausfiel. So wurden die Ausflüge nach Hamburg und Nizza jeweils um einen Tag in die Länge gezogen, was sich auf die gute Stimmung auf diesen Reisen nur im ersten Moment negativ ausgewirkt hatte.

Jubiläumsfest

Um das Jubiläumsjahr gebührend zu feiern, hat sich eine Gruppe junger Turner unter der Führung von Manuel Merz zusammen getan und vor einiger Zeit begonnen ein Jubiläumsanlass zu planen. Am Samstag, 9. August ist es nun endlich soweit und das Fest kann steigen. Den Auftakt machen 16 Teams, welche sich rund um und in der Sporthalle Lindenboden in verschiedenen Sportarten (Softhandball, Volleyball, Unihockey, Fussball) messen und den Sieger eines Spieleturniers erküren.

Ebenfalls gesucht wird der schnellste Eiker aus den Jahrgängen 1998 - 2007. Dabei werden die Leistungen der verschiedenen Jahrgänge mit Hilfe der Wertungstabelle des Schweizerischen Turnverbandes gewertet. Dieser Wettkampf findet gleichzeitig mit dem Spieleturnier auf der neuen Aussensportanlage bei der Sporthalle statt. Anmeldungen sind bis 12:30 Uhr beim Schiedsrichterwagen möglich.

Nach dem Sport lockt das Festzelt mit Speisen und Getränken zum Verbleiben. Natürlich wird auch die Unterhaltung nicht zu kurz kommen. Die bekannte Gruppe Ueli’s FamilyBand (www.u-f-b.ch) wird mit einem breiten Repertoire aus Rock-, Pop- und Schlagermusik für Bomben-Stimmung und eine lange Partynacht sorgen.

Festschrift

Zeitgleich mit dem sportlichen Wettkampf findet im Kulturellen Saal eine Jubiläumsfeier statt, bei dem in erster Linie auf die Geschichte des Turnvereins zurückgeschaut wird. Dazu hatte das Organisationskomitee bei fünf Ehrenmitgliedern die Erstellung einer Festschrift in Auftrag gegeben, welche die 125 Jahre Turnverein würdigen soll. Aus dem geplanten A5-Büchlein mit 60 Seiten ist ein veritables Buch im Format A4 mit über 250 Seiten geworden. Die Vorstellung des Buches wird umrahmt durch Auftritte des Männerchors, einem Rückblick auf die Gründungszeit durch Bruno Jegge-Meng - dem Enkel einer der Gründungsväter - sowie Grussbotschaften der Gemeinde und der Kreis-/Kantonalverbände. Zu diesem Anlass ist neben den geladenen Gästen auch die interessierte Bevölkerung herzlich willkommen. Gestartet wird um 15:30 Uhr mit einem Apéro vor dem Kulturellen Saal.

Ganz besonders freut es uns, eine Delegation des TV Murg begrüssen zu dürfen. 1889 half der Vorstand des TV Murg den Turnverein Eiken zu gründen, in dem sie bei der Verfassung der Statuten mitwirkten und den Eiker Jünglingen die Bedeutung des Turnens und des Vereinsleben näher brachten. (AZ)