Fricktal
Der Branchenmix bewirkt eine hohe Wertschöpfung – auch im Fricktal

In der Nordwestschweiz – mit den Aargauer Bezirken Laufenburg und Rheinfelden – profitierte die Wirtschaft in den Jahren 2012 und 2013 einmal mehr von einem starken Branchenmix.

Walter Christen
Drucken
Teilen
Hier geht was: Die Baustelle der Novartis in Stein AG im November 2013.

Hier geht was: Die Baustelle der Novartis in Stein AG im November 2013.

Keystone

Vor allem die Konzentration in den Sektoren mit einer hohen Wertschöpfung, etwa der Pharmaindustrie, lassen die Region noch immer überdurchschnittlich wachsen. Dies geht aus der aktuellsten Wirtschaftsstudie Nordwestschweiz der Regio Basiliensis hervor, einem Projekt, welches unter anderen auch vom Kanton Aargau finanziell unterstützt wird.

Gemäss dieser Studie ergab die Verteilung der Wertschöpfung auf die verschiedenen Anspruchsgruppen eine leichte Reduktion des Anteils Beschäftigter, und über die ganze Region gesehen nahm der Aufwand in der Industrie in absoluten Zahlen weiter zu.

Starker Anstieg der Investitionen

Infolge der starken Erhöhung der Ausgaben in der Ausrüstung der Pharmaindustrie und anderer Branchen stieg die Investitionstätigkeit im zweiten Halbjahr in der Nordwestschweiz, inklusive Fricktal, um insgesamt mehr als 7 Prozent.

Die Aussichten für die Wirtschaft in der Nordwestschweiz sind auch für 2014 erfreulich.

Aktuelle Nachrichten