az-Wahlkampfbus
Der az-Wahlkampfbus hält am Montag in Schwaderloch

Am Montag hält der az-Wahlkampfbus zum fünften Mal: Dieses Mal ini Schwaderloch im Fricktal. Sie, liebe Leserinnen und Leser, sind herzlich heingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Drucken
Und das ist er: der az-Wahlkampfbus
16 Bilder
 Der az-Wahlkampfbus bringt jedoch nicht nur Politiker, welche um die Wählergunst buhlen, zu den Leuten, sondern auch nützliche Zusatzinfos.
 Der hintere Teil des Busses ist mit zwei Laptops ausgestattet. Damit kann direkt auf die Homepage www.aargauerzeitung.ch zugegriffen werden, wo ein grosses Wahlportal aufgeschaltet ist.

Und das ist er: der az-Wahlkampfbus

Emanuel Freudiger

Der az-Wahlkampfbus machte schon in Oberwil-Lieli Halt, der Gemeinde mit dem zweittiefsten Steuerfuss (70 Prozent) im ganzen Kanton. Heute Montag fährt der az-Wahlkampfbus in Schwaderloch beim Restaurant Bahnhof vor, der Gemeinde mit dem höchsten Steuerfuss (126). Wie in Oberwil-Lieli, nur mit umgekehrten Vorzeichen, dreht sich die Diskussion mit den Nationalratskandidaten um Standortwettbewerb, Finanz- und Steuerpolitik.

Die Veranstaltung beginnt wie immer um 18 Uhr. Alle Leserinnen und Leser sind dazu herzlich eingeladen, die az offeriert einen Apéro.

Die Kandidatinnen und Kandidaten vor Ort: Roger Fricker (SVP), Jeanine Glarner (Jungfreisinnige), Christoph Koch (CVP), Elisabeth Burgener (SP), Gertrud Häseli (Grüne) und Silvia Guhl (EVP). Das Podiumsgespräch (ab 18.30 Uhr) wird moderiert von az-Redaktor Urs Moser.

Auf den Kontakt mit dem Publikum freuen sich auch Chefredaktor Christian Dorer, der Geschäftsführer der az Aargauer Zeitung Christoph Marty, der stv. Chefredaktor Werner De Schepper, Inland-Redaktor Lorenz Honegger und von der Redaktion Fricktal Ressortleiterin Susanne Hörth sowie die Redaktoren Walter Christen, Marc Fischer und Peter Rombach. (az)

Aktuelle Nachrichten