Möhlin

Der Aargauer Musiktag macht Möhlin zum Musik- und Beizendorf

Neben dem 1225. Geburtstag des Dorfes wurde auch gleich der kantonale Musiktag gefeiert. Natürlich fehlte auch die Musik der Partnerstadt aus Tschechien nicht.

2019 ist für Möhlin ein Jubiläumsjahr. Die Gemeinde mit seinen knapp 11 000 Einwohnerinnen und Einwohnern feierte am Wochenende das 1225-jährige Dorfjubiläum (Artikel oben). Doch nicht nur deshalb wurde dieses Wochenende im Dorf gefeiert. Nach dem kantonalen Musikfest 1998 waren Musikgesellschaft und die Gemeinde Möhlin ein weiteres Mal Gastgeber für die Musikvereine aus dem ganzen Kanton. 43 Vereine mit rund 1450 Musikantinnen und Musikanten wirkten bei den Feierlichkeiten mit.

Ein Musik- und Beizendorf

«Speziell begrüsse ich auch das Blasmusikorchester unserer Partnerstadt Zlín aus Tschechien. Ganz nach dem Motto: ‹Möhlin musiziert und jubiliert› wird die Allmend in Möhlin am Festwochenende in ein Musik- und Beizendorf verwandelt. Die Festeröffnung beginnt am Freitagabend mit Böllerschüssen und einem Fassanstich. Anschliessend sind alle auf dem Festgelände zum grossen Guggenkonzert eingeladen oder geniessen in der Mehrzweckhalle die spezielle Comedy Night», so Gemeindeammann Fredy Böni in seiner Begrüssungsrede am Freitag.

Für OK-Präsident Max Leemann ist die Musik nicht mehr wegzudenken. «Musik ist Ausdruck von Lebensfreude und gibt die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und miteinander Leistung zu geniessen und zu würdigen», so Leemann. Der OK-Chef war in seiner Rede davon überzeugt, allen teilnehmenden Vereinen einen «idealen Rahmen für einen kameradschaftlichen Musikwettbewerb und allen Festbesucherinnen und -besuchern ein abwechslungsreiches und ansprechendes Rahmenprogramm bieten zu können». Kurt Obrist, Kantonalpräsident Aargauischer Musikverband, erinnerte sich in seinen Grussworten gerne an das unvergessliche Kantonale Musikfest 1998 oder an den vor wenigen Jahren durchgeführten Jugendmusiktag zurück. «Es ist heute alles andere als selbstverständlich, dass sich ein Musikverein zur Organisation und Durchführung eines solchen Grossanlasses bereit erklärt. Eine stattliche Zahl von 43 Musikvereinen garantieren uns ein Blasmusikwochenende vom Feinsten», so Obrist weiter.

Die öffentlich zugänglichen Musikvorträge fanden am Samstag und Sonntag in der Mehrzweckhalle Fuchsrain statt. Die Marschmusikparaden entlang der Hauptstrasse vom Coop bis zum Gemeindehaus wurden am Samstag- und Sonntagnachmittag durchgeführt. Am Sonntag wurden zudem über 30 kantonale und eidgenössische Veteranen im Festzelt gefeiert.

Schuhmacher verbindet Orte

Apropos Partnerstadt: Seit Jahrzehnten verbindet «Bata» Möhlin mit der tschechischen Stadt Zlín – und seit dem 27. Mai 2017 auch eine Partnerschaft. Die Erinnerungen sind noch frisch. Vor rund zwei Jahren reiste Ammann Fredy Böni mit einer Delegation ins tschechische Zlín, um dort einen Städtepartnerschafts-Vertrag zu unterzeichnen. Und natürlich schauten sich die Gäste aus Möhlin bei dieser Gelegenheit auch jenes Erbe an, das ihre Heimat mit Zlín verbindet: die Bauten von Schuhmacher Tomáš Bata. «Wir fühlten uns wie zu Hause, auch wenn es in Zlín eine ganz andere Dimension ist», so Böni.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1