Geschäftsjahr 2019

Das vergangene Jahr war ein erfolgreiches Jahr für Raiffeisen

Die Raiffeisenfiliale im Salmenpark in Rheinfelden.

Die Raiffeisenfiliale im Salmenpark in Rheinfelden.

Die fünf Fricktaler Raiffeisenbanken sind 2019 weiter gewachsen – das belegen die Zahlen.

Die fünf Fricktaler Raiffeisenbanken – Regio Frick, Möhlin, Regio Laufenburg, Wegen­stettertal und Mettauertal – haben das Geschäftsjahr 2019 trotz eines anspruchsvollen Marktumfeldes erfolgreich abgeschlossen, wie es in einer Mitteilung heisst. Sowohl die Ausleihungen als auch die Kundengelder konnten gesteigert werden. Dies zeuge von einer hohen Kundenzufriedenheit und Vertrauen in die lokalen Raiffeisenbanken, schreibt die Bank in der Mitteilung weiter.

Mit einem Wachstum von 2,8 Prozent – dies entspricht rund 82 Millionen Franken Bauten – konnten die Raiffeisenbanken ihre führende Position im Hypothekargeschäft weiter ausbauen. Aufgrund einer sorgfältigen Risiko- und Bonitätsprüfung der Geschäfte habe man «die sehr hohe Qualität sichergestellt», heisst es weiter.

Vollzeitstellen um ­­1,3 Prozent höher als 2018

Der starke Zufluss an Kundengeldern von 4,2 Prozent zeuge vom hohen Vertrauen, das die Raiffeisenbanken in der Region geniessen. Die Bilanzsumme der fünf Fricktaler Raiffeisenbanken stieg auf insgesamt 3,47 Milliarden Franken. Aufgrund der guten Rendite der Aktienmärkte und Umschichtungen in Anlageprodukte stieg das Depotvolumen um 16,3 Prozent auf 627 Millionen Franken an, wie die Bank mitteilt.

Die Fricktaler Raiffeisenbanken beschäftigten per Ende Jahr 127 Vollzeitstellen, was einer Steigerung von 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Raiffeisen ist damit die Bank im Fricktal, welche die meisten Mitarbeitenden beschäftigt und die meisten Geschäftsstellen hat.

An den kommenden Generalversammlungen und Mitgliederanlässen, die im März und April stattfinden, werden die einzelnen Raiffeisenbanken ausführlich über das vergangene Geschäftsjahr Bericht erstatten und auch einen Blick in die Zukunft wagen. (az)

..

Meistgesehen

Artboard 1