Rheinfelden
Das Sole Uno wächst weiter: Am Wochenende wird die Massage-Lounge eröffnet

Das Sole Uno in Rheinfelden hat 3,5 Millionen Franken in eine neue Massage-Lounge mit modernster Einrichtung investiert. Zudem wurden die Saunalandschaft mit einer Bio-Sauna ergänzt und der Garderobenbereich vergrössert.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Neue Massage Lounge im Sole Uno
9 Bilder
Ein Kerzenbouquet zur Begrüssung in der neuen Massage-Lounge
Dieser individuell gestaltete Raum lädt zur Thai-Massage
Betriebsleiter Sven Malinowski erklärt die neuen Massageräume
Diese Massageliege ist mitheizbarem Sand ausgestattet
Hier können Gäste künftig Hamam-Massagen geniessen
Am Samstag wird die Lounge eröffnet.
Die neue Bio-Sauna imponiert mit ihrer Höhe von 4,5 Metern
Die Erweiterung des Sole Uno ist auch von aussen deutlich zu erkennen

Neue Massage Lounge im Sole Uno

Marc Fischer

Lavasteine, Aromaöl, Seifenschaum und Kräuterstempel – all diese Hilfsmittel werden für entspannende Massagen eingesetzt. Damit auch der Rahmen für die Massagen stimmt, hat das Sole Uno in Rheinfelden kräftig investiert. Entstanden ist eine Massage-Lounge mit fünf Massage-Räumen. Jeder ist individuell eingerichtet, wird durch Oblichter mit Tageslicht beleuchtet und ist mit modernsten Liegen ausgestattet. Die meisten sogar mit zwei Liegen, sodass fast alle Anwendungen auch für Paare buchbar sind.

«Wir wollten für unsere Gäste ein Zusatzangebot schaffen und wir wollten dieses Angebot ins Sole Uno integrieren», erklärte der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Bad Rheinfelden AG, Thomas Kirchhofer. Und Betriebsleiter Sven Malinowski ergänzte: «Mit der neuen Massage-Lounge können unsere Gäste ihren Aufenthalt aufwerten und abrunden.»

Ruhige Pastell-Atmosphäre

Sole-Uno-Besucher können ab dem kommenden Samstag Massagen buchen. Täglich stehen von 9 bis 21.30 Uhr Masseure und Masseurinnen zur Verfügung, damit wurde die Kapazität deutlich ausgebaut. «Wir konnten unser Team dank der neuen Lounge nochmals um fünf Personen aufstocken», so Sven Malinowski. 100 Gäste pro Tag könnten gut massiert werden, ist der Betriebsleiter des Sole Uno überzeugt.

Zutritt zur neuen Massage-Lounge, die in Pastell-Tönen gehalten ist, haben nur Sole-Uno-Besucher, die eine Massage gebucht haben. «Wir haben bewusst einen kleinen Warteraum eingebaut, wo die Kunden vom Masseur abgeholt werden», so Thomas Kirchhofer, «so ist die Ruhe und die entspannende Atmosphäre gewährleistet.» Da die Sole-Uno-Kunden zeitlich begrenzte Tickets lösen, wird den Kunden die Massagezeit übrigens gutgeschrieben, sodass sie die volle Badezeit geniessen können.

4,5 Meter hohe Bio-Sauna

Neben der Massage-Lounge gehören eine neue Bio-Sauna und ein erweiterter Garderoben-Bereich zum Investitionsvolumen von rund 3,5 Millionen Franken. Mit der Bio-Sauna rundet das Sole Uno seine Sauna-Landschaft ab. Seit dem Brand im Jahr 2012 hatte dieses Angebot gefehlt. Die neue Sauna bietet Platz für 25 bis 30 Personen und hat aussergewöhnliche Dimensionen. Während herkömmliche Saunen meist nicht höher sind als zwei Meter, weist die Bio-Sauna in Rheinfelden eine Höhe von 4,5 Metern auf, wie Projektleiter Andreas Steinegger erklärte. Bis am Samstag werden noch letzte Tests und Feinschliff-Arbeiten vorgenommen. Und kaum ist ein Projekt dann abgeschlossen, machen sich die Verantwortlichen bereits Gedanken über das nächste. Im kommenden Jahr soll der Sauna-Eingangsbereich vergrössert und umgestaltet werden. Investitionen von einer weiteren Million Franken stehen an.