Stein
Das Gewerbe sucht die Nähe zu den Kunden – die Steinermäss ist eröffnet

Regionale Unternehmen kämpfen mit Herausforderungen und präsentieren sich an der «Steinermäss» innovativ.

Marc Fischer
Drucken
Teilen
Dieses feurige Gefährt zog viele interessierte Blicke auf sich.Fotos: mf

Dieses feurige Gefährt zog viele interessierte Blicke auf sich.Fotos: mf

Marc Fischer

Fahrräder und feurige Oldtimer, Gartenbau- und Wohnideen, Mode und Matratzen: Das regionale Gewerbe ist vielseitig und beweist dies an der «Steinermäss». Noch bis Sonntag lockt die Ausstellung unter dem Motto «Bewegen» ins Sportcenter Bustelbach. «Wir bieten für das Gewerbe eine Plattform, um seine Kunden persönlich kennen zu lernen», betonte Johannes Oehler, Präsident des Organisationskomitees, an der Eröffnung gestern Abend. Ein erster Blick auf die Stände zeige ihm, so Oehler weiter, dass die regionalen Betriebe diese Plattform «mit viel Aufwand und viel Liebe» nutzen.

Dass das Marktumfeld keineswegs einfach ist, verhehlte der OK-Präsident jedoch nicht. Preislich könne das lokale Gewerbe mit Anbietern aus dem nahen EU-Raum oder dem Internet kaum mithalten, so Oehler, deshalb sei Elan und Bewegung nötig. Und er forderte die Gewerbetreibenden auf: «Wir müssen uns durch andere Leistungen abheben – durch Qualität und durch Service.»

Der Steiner Gemeindeammann Hansueli Bühler zeigte sich in seinem Grusswort erfreut über die Entwicklung der «Steinermäss»: «Aus übereinandergestapelten Schulbänken in den Sechzigerjahren ist eine kleine, aber feine Gewerbeschau geworden.» Auch er ging auf die Probleme des regionalen Gewerbes ein und forderte: «Das Gewerbe muss zusammenstehen und den Druck hochhalten, damit staatliche Regulierungen nicht auf- sondern abgebaut werden.» Und er hob weitere Qualitäten der lokalen Unternehmen hervor: «Flexibilität und Kundennähe».

Kontaktpflege an der Ausstellung

Bühler weiss: «Die ‹Steinermäss› ist mittlerweile zu einer Marke und einem gesellschaftlichen Ereignis geworden. Man kommt hier gut mit Menschen in Kontakt.» Kundennähe und Kontakte wollen die Gewerbetreibenden an der «Steinermäss» denn auch pflegen und nach Möglichkeit intensivieren. Und sie zeigen sich dabei innovativ: Am «Stand der Sinne» etwa haben sich fünf Unternehmen und der Jurapark Aargau zusammengetan. Sie wollen mit natürlichen Materialien aus der Region die Sinne der Besucher anregen und dabei neue Impulse zum Thema Wohnen geben. Andere Stände locken mit ausgefallenen Fahrzeugen, Snacks, Rabatten oder Wettbewerben.

Die Organisatoren haben zusätzlich ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Lokale Vereine präsentieren sich, Vorträge zu aktuellen Themen wie Solarstrom stehen ebenso auf dem Programm wie Modeshows – und heute um 20.30 Uhr gibt der Mundartrocksänger Baschi gar ein «Mini-Konzert».

Die «Steinermäss» öffnet ihre Türen im Sportcenter Bustelbach in Stein heute Samstag von 11 bis 22 Uhr und morgen Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Aktuelle Nachrichten