Rheinfelden
Das Gesundheitsforum sorgt erneut für Bewegung in Rheinfelden

Das Gesundheitsforum Rheinfelden will unter dem Motto« Rheinfelden in Bewegung» die Bevölkerung zu Bewegung ermuntern. Im Sinne der Prävention stehen auch heitere Wettbewerbe, Wetten sowie Landschaftserlebnisse auf dem Programm.

Drucken
Teilen
Wandern mit dem Gesundheitsforum durch die idyllischen Wälder rund um die Zähringerstadt. zvg

Wandern mit dem Gesundheitsforum durch die idyllischen Wälder rund um die Zähringerstadt. zvg

Das Gesundheitsforum verfolgt sein Ziel, das 2008 mit dem Gesundheitspreis des Kantons Aargau prämiert wurde, auch in diesem Jahr weiter. «Wir wollen mit verschiedenen Aktionen möglichst viele Personen zur Bewegung animieren», kündigt Ueli Urwyler, Präsident Gesundheitsforum, an. Tägliche Bewegung sei die einfachste und effektvollste Form von Gesundheitsprävention.

In medizinischen Kreisen wisse man schon seit längerer Zeit, dass unsere Gesellschaft an Bewegungsarmut leidet. Mit relativ wenig Aufwand könnten bei den Projekten viele aktiv zu einer verbesserten Volksgesundheit beitragen. Das Gesundheitsforum Rheinfelden, dessen primärer Stiftungsauftrag es sei, für die Bevölkerung aktiv Prävention zu betreiben, versuche unter dem Motto «Rheinfelden in Bewegung» diesem Begehren gerecht zu werden. Es gehe darum, «den relativ grossen Anteil der inaktiven Bevölkerung» zu mehr Bewegung zu ermuntern.

Wanderungen und Radtouren

Vom April bis in den Oktober gibt es monatlich im Wechsel eine Wanderung oder eine Radtour jeweils in der Mitte des Monats am Samstagnachmittag. Die Events sind immer mit einem interessanten Thema aus der Region verbunden. Bei den Radtouren stehen alle vier Anlässe unter dem Thema «Wasser». Die erste Radtour findet am 14.April mit der Besichtigung des Trinkwasserpumpwerks Heimenholz statt. Die Radtouren sind so organisiert, dass jeweils vor der Besichtigung zum Thema «Wasser» eine leichte Fahrt von 15 bis 20 Kilometer mit Start um 13.30 Uhr beim Parkplatz Schiffacker durchgeführt wird.

Ebenso ist es mit den Wanderungen. Der Saisonstart erfolgt am 12. Mai in der Bewegungswoche «Schweiz.bewegt» um 14 Uhr beim Sportplatz Schiffacker. Diese Wanderung steht unter dem Thema «Auf den Spuren der Steinzeitjäger in die Neuzeit».

Auf eigene Faust spazieren gehen

Aber auch der gesellschaftliche Aspekt soll bei diesen Anlässen zum Tragen kommen. Willkommen sind alle zwischen 7 und 99 Jahren, die wandernd oder radelnd in der Gruppe mithalten können. Das Tempo wird der jeweiligen Gruppe angepasst. Diese Samstaganlässe bietet das Gesundheitsforum übrigens gratis an, um motivierend zu wirken.

Eine neue Karte mit den eingezeichneten und beschriebenen Wegen kann im Stadtbüro gratis bezogen werden. So darf jeder mal auf eigene Faust die interessanten Wege begehen und so seine Fitness fördern. Selbstverständlich ist das auch für Touristen eine gute Möglichkeit, Rheinfelden zu Fuss kennen zu lernen. Ausführliche Ortsbeschreibungen helfen dabei.

Neben diesen Samstaganlässen bietet das Gesundheitsforum ferner Jogging- und Nordic Walking-Kurse an. Jeweils am Montag und Donnerstag ist Jogging. Damit die dabei gewonnene Fitness nicht verloren geht, besteht die Chance, das ganze Jahr am «Laufträff» für Jogger und Nordic Walker teilzunehmen. Mit der kantonalen Aktion von «gsund und zfriede» versucht das Gesundheitsforum zusammen mit «go for 5» diese Aktion populär zu machen.

Speziell werden dabei Firmengruppen gesucht, die bei dieser Aktion mit Schrittzähler mitmachen. Virtuell werden mit den täglich erreichten Schritten 370 Kilometer durch alle Bezirkshauptorte des Kantons Aargau absolviert. Mit jeweils 10000 Schritten am Tag erscheint dies in 50 Tagen als möglich. «Wir hoffen mit dieser Aktion, das Bewegungsverhalten der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.»

Wette um Bewegungsminuten

Erneut gibts ein Mitwirken an der Bewegungswoche im Mai von «Schweiz.bewegt». Rheinfelden ist eine von rund 200 Gemeinden in der Schweiz, die sich daran beteiligen. Hier ist das Gesundheitsforum vor allem aktiv in der Vorbereitung des Anlasses «go for 5» involviert. «Am 5.5. um 15 Uhr erwarten wir wie in den vergangenen Jahren im Schiffacker rund 1000 Personen jeglichen Alters, die für unsere Wette Rheinfelden gegen Wettingen aktiv Bewegungsminuten sammeln», so Präsident Ueli Urwyler.

Die Aktion «go for 5» ist auch der Startschuss für die Bewegungswoche von Rheinfelden, wo man in über 40 verschiedenen Angeboten viel Neues in Sachen Bewegung und Sport ausprobieren kann. Und als Nebeneffekt gibt es Zeit für das Konto im Coop-Gemeindeduell Rheinfelden gegen Wettingen. (ach)

Aktuelle Nachrichten