Frick

Das Dorffest «950 Jahre Frick» ist auf der Zielgeraden

Eine mittelalterliche Burg als stimmungsvolle Festbeiz der Barfreunde. GHI

Eine mittelalterliche Burg als stimmungsvolle Festbeiz der Barfreunde. GHI

Am Freitag startet das Dorffest 950 Jahre Frick, verbunden mit dem 66. Kantonalgesangsfest.

Wenn morgen Freitagabend das grosse Kombifest – 950 Jahre Frick und Kantonalgesangsfest – beginnt, so wird man den Grossaufwand der letzten 48 Stunden kaum einschätzen können. Der Aufbau der nicht weniger als 18 Festbeizen und 10 Bars ist eine minutiös geplante Generalstabsübung, da die Hauptstrasse als eigentlicher Festplatz erst heute Donnerstagmorgen für den Verkehr gesperrt werden konnte.

Insbesondere für einige der involvierten Vereine bedeutet dies präzise Vorbereitung ihrer Festbeizen, um sie in kurzer Zeit zusammenbauen zu können. So haben beispielsweise die Barfreunde die Fassade ihrer als mittelalterliche Burg gestalteten Beiz bereits vor einigen Wochen erstellt. Vorfabriziert konnte sie zügig montiert werden.

OK-Präsident Beni Stöckli ist mit dem Engagement der Vereine, die alle selbstständig gearbeitet haben, sehr zufrieden. In einem gewaltigen Endspurt wird am Freitag der letzte Schliff angebracht, sodass die dekorierten Festplätze sich feierlich präsentieren und die offizielle Festeröffnung auf dem Widenplatz pünktlich um 17.30 Uhr beginnen kann. Regierungsrat Roland Brogli wird die Festansprache halten und die Grüsse der Aargauer Regierung überbringen. Während dreier Tage wird es heissen: «Frick festet und singt». Eine würdige Geburtstagfeier für den Marktflecken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1