Zuzgen
Das Bauprogramm in Zuzgen kann trotz Regen eingehalten werden

Ende Woche ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Das Bauprogramm kann trotz des regnerischen Sommers eingehalten werden.

Drucken
Teilen
Von Donnerstag bis Samstag wird in Zuzgen der Deckbelag eingebaut. zvg

Von Donnerstag bis Samstag wird in Zuzgen der Deckbelag eingebaut. zvg

In Zuzgen sind die Bauarbeiten auf der Kantonstrasse K 494 auf Kurs. Das Bauprogramm kann trotz des regnerischen Sommers eingehalten werden. Die Bauarbeiten sind nun so weit fortgeschritten, dass im ersten Abschnitt der Deckbelag eingebaut werden kann. Diese Belagsarbeiten beginnen rund 70 Meter nach der römisch-katholischen Kirche von Zuzgen und enden im Ausserortsbereich bei der neu erstellten Steinkorbmauer. Der Deckbelag wird halbseitig eingebaut, sodass jeweils eine Fahrspur offen bleibt. Die Entsorgungsstelle «Alte Sägerei» steht während der ganzen Zeit nicht zur Verfügung.

Die Belagsarbeiten beginnen am Donnerstag, 28. August, um 5 Uhr morgens und dauern voraussichtlich bis zum Samstag, 30. August, um 15 Uhr. Bei schlechter Witterung werden die Belagsarbeiten um eine Woche verschoben. Während dieser Arbeiten entsteht eine Etappenlänge von rund 500 Metern. Das Lichtsignal wird während dieser Arbeiten von einem Verkehrsdienst bedient, sodass die Wartezeit möglichst klein gehalten werden kann. Dennoch ist mit längeren Wartezeiten zu rechen. Damit der öffentliche Verkehr den Fahrplan einhalten kann, werden die Postautos speziell bevorzugt, wie das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) in seiner Mitteilung schreibt. Die Verantwortlichen setzen aber alles daran, die Beeinträchtigungen während der Bauzeit möglichst kurz zu halten. (AZ)

Aktuelle Nachrichten