Lebensmittel-Verpackungen

Coop und Volg schaffen «zu verkaufen bis»-Datum ab – was sagen Kunden?

Gerade Joghurts kann man gut auch noch nach dem Überschreiten des Verbrauchsdatums geniessen.

Gerade Joghurts kann man gut auch noch nach dem Überschreiten des Verbrauchsdatums geniessen.

Bald ist Schluss mit der Doppeldatierung auf gekühlten Produkten, die Angabe «zu verkaufen bis» wird verschwinden. Die meisten Kunden entscheiden sowieso selber und nicht anhand der Datierungen, ob ein Lebensmittel noch geniessbar ist.

Coop und Volg setzen auf «Einfachdatierung». Bis Ende Jahr wird auf all ihren Lebensmittelverpackungen nur noch ein Datum stehen: das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Das «zu verkaufen bis»-Datum soll verschwinden.

Bewusst einkaufen

Für die Fricktaler eine Nebensache, wie eine Umfrage der az zeigt. Sie setzen beim Verbrauchen ihrer Lebensmittel ohnehin auf Eigenverantwortung und überlegen selber, ob ein Produkt noch geniessbar ist. Zudem machen sie sich bereits beim Einkaufen Gedanken, ob sie ein Produkt innert der angegebenen Frist verbrauchen werden. Bei heiklen Dingen, wie Fleisch und Fisch, nehmen sie es genauer mit dem Verbrauchsdatum. Bei Teigwaren und Reis ist man grosszügiger.

Das empfiehlt auch Daniela Diener, stellvertretende Leiterin für Kommunikation vom Departement Gesundheit und Soziales: «Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum können in der Regel noch konsumiert werden.» Je nachdem müsse eine Qualitätsverminderung in Kauf genommen werden. «Das beste Rezept ist, nur so viel einzukaufen, wie man benötigt, und die Lebensmittel fachgerecht aufzubewahren.»

Strassenumfrage: Herbert Brogle aus Sisseln kauft bewusst ein und kocht auch mit abgelaufenen Lebensmitteln.

Strassenumfrage: Herbert Brogle aus Sisseln kauft bewusst ein und kocht auch mit abgelaufenen Lebensmitteln.

Lebensmittel mit angegebenem Verbrauchsdatum, also dem Aufdruck «zu verbrauchen bis», sind Produkte, die gekühlt werden müssen und normalerweise leicht verderblich sind. Eine Ausnahme bilden Joghurts. Daniela Diener erklärt: «Bei Joghurts verhindern die erwünschten Milchsäurebakterien das Wachstum unerwünschter Keime weitgehend. Es kann also auch nach Ablauf der Verbrauchsfrist, wenn weder Schimmel noch eine Hefegärung feststellbar sind, ohne weiteres konsumiert werden.»

Erwischt man doch mal etwas Verdorbenes, ist das nicht gleich ein Grund zur Panik. Daniela Diener erklärt: «Zum Glück bleibt es meistens bei Unwohlsein, Durchfall oder Erbrechen. Ein gesunder Mensch fühlt sich bald wieder fit.»

Mehr Transparenz

Urs Meier, Mediensprecher von Coop, sagt: «Studien zeigen, dass sich die Konsumenten bereits jetzt nur am Verbrauchsdatum orientieren. Indem wir auf die Doppeldatierung verzichten, möchten wir für Transparenz sorgen.» Volg hat den Schritt zur Abschaffung des Verkaufsdatums bereits gewagt.

Tamara Scheibli, Leiterin Kommunikation bei Volg, sagt: «Weil bei uns nur das MHD angegeben ist, müssen wir keine Lebensmittel wegwerfen, die noch nicht abgelaufen sind, aber nicht mehr verkauft werden dürfen.» Bei Coop hat man dafür eine Lösung mit Hilfsorganisationen entwickelt. Urs Meier erklärt: «Einwandfreie Lebensmittel innerhalb der Verbrauchsfrist, werden an die Organisationen Schweizer Tafeln, Caritas und Tischlein deck dich abgegeben. Diesen Weg wollen wir auch in Zukunft gehen.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1