Frick
Coop saniert – Raiffeisen hat Baugesuch zurückgezogen

Noch im laufenden Jahr saniert Coop den Vorplatz vor dem Einkaufszentrum. Aus der geplanten zeitgleichen Sanierung des Vorplatzes der Raiffeisenbank wird jedoch nichts. Die Bank hat ihr Baugesuch zurückgezogen.

Marc Fischer
Drucken
Teilen
Auf dem Vorplatz vor dem Coop-Zentrum beginnen bald Sanierungsarbeiten. Ennet der Grubenstrasse wird dagegen vorläufig nicht saniert.

Auf dem Vorplatz vor dem Coop-Zentrum beginnen bald Sanierungsarbeiten. Ennet der Grubenstrasse wird dagegen vorläufig nicht saniert.

mf

Vor ziemlich genau einem Jahr haben die Raiffeisenbank Regio Frick und die Coop AG die Pläne vorgestellt, ihre Vorplätze zu sanieren. Stolz hiess es damals, dass die Plätze nach der Sanierung schöner und fussgängerfreundlicher werden.

Ziel der baulichen Massnahmen: Der Fussgängerfluss soll nicht mehr entlang der Hauptstrasse, sondern über die Vorplätze von Bank und Coop verlaufen. Damit sollte auch die Grundlage für einen breiten Fussgängerstreifen über die Grubenstrasse geschaffen werden.

12 Monate später sieht nun alles etwas anders aus. Obwohl die beiden Firmen gleichzeitig je ein Baugesuch einreichten, hat nun nur Coop die Baubewilligung erhalten. Schuld daran ist nicht etwa die Gemeinde Frick, sondern die Raiffeisenbank selber. «Wir haben unser Baugesuch zwischenzeitlich zurückgezogen», erklärt Bankleiter Marc Jäger auf Anfrage.

Es gebe bankinterne Überlegungen für eine Neuausrichtung der Präsenz am Standort Frick. «Diese wollen wir nun zu Ende führen und dann entscheiden, wie wir weiter vorgehen.» Darum habe man die Vorplatzsanierung vorübergehend gestoppt. Details zu den Überlegungen wollte der Bankleiter nicht bekannt geben.

Weiter sagt er, dass es vonseiten der Denkmalpflege Bedenken wegen der Grösse des geplanten Pavillons auf dem Vorplatz gegeben habe, und sagt: «Auch diesen Punkt werden wir sicherlich nochmals überdenken.»

Bauarbeiten noch in diesem Jahr

Nicht weiter warten will dagegen Coop. Nach Auskunft von Mediensprecher Patrick Häfliger soll die Sanierung des Vorplatzes noch dieses Jahr realisiert werden. «Wir werden die Sanierung so ausführen, dass sie mit einer möglichen späteren Sanierung des Raiffeisen-Vorplatzes kompatibel ist», so Häfliger.

Tatsächlich ist auch die Bank weiterhin an einem attraktiven, fussgängerfreundlichen Vorplatz interessiert. «Vor der kompletten Sanierung werden wir aber bereits einzelne Ausbesserungen für die Sicherheit der Fussgänger vornehmen», so Jäger.

Aktuelle Nachrichten