wieder zu Hause
Chelsea: «Für Roger zu singen war der schönste Moment für mich»

Chelsea Fontenel (10) aus Kaiseraugst hat am Tennis-Wohltätigkeits-Turnier mit ihrer Stimme und ihrem sportlichen Talent die ganze Schweiz entzückt. Wieder zu Hause, lässt sie den unvergesslichen Abend noch einmal Revue passieren.

Drucken

Nach einer Nacht im Zürcher Hotel ist Chelsea Fontenel mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder am Montagnachmittag wieder zuhause in Kaiseraugst angekommen. Die kleine Fricktalerin war am Sonntagabend beim «Match for Africa» im Zürcher Hallenstadion der grosse Star. Und stahl sogar Roger Federer und Stan Wawrinka die Show.

Roger Federer umarmt die kleine Chelsea – ein Bild für das Familienalbum
13 Bilder
Chelsea auf der ganz grossen Bühne im Zürcher Hallenstadion
Vorhand par excellence: Chelsea bei ihrem Lieblingsschlag
Chelsea macht sich bereit für ihren grossen Tennisauftritt, während Stan Wawrinka und Roger Federer auf das Jungtalent warten
Die Stimmung war grossartig im ausverkauften Hallenstadion
Roger Federer und Stan Wawrinka haben Spass für einen guten Zweck
Roger Federer als Schiedsrichter
Ausverkauftes Hallenstadion
Chelsea Fontenel aus Kaiseraugst bei Roger Federers Abend «The Match for Africa» im Hallenstadion

Roger Federer umarmt die kleine Chelsea – ein Bild für das Familienalbum

Keystone

Chelsea, die durch ihren Auftritt bei Deutschlands «The Voice – Kids» bekannt wurde, sang Tina Turners «Simply The Best». Und durfte dann während des Warm-ups gegen Federer auf dem Court antreten. Als Höhepunkt ihres sportlichen Auftrittes überlobbte sie zur Überraschung aller den grossen Tennisstar – vor 11 000 Zuschauern im Hallenstadion und Hunterttausenden vor dem Fernseher!

Das kommt nicht von ungefähr: Chelsea ist bereits mit 10 Jahren R5 klassiert und gewann die Aargauer Meisterschaft der unter 10-jährigen Mädchen. Damit gehört sie zu den besten Nachwuchs-Spielerinnen der Schweiz.

Zuhause angekommen versammelte sich die Familie selbstverständlich zuerst vor dem Fernseher. Chelsea ist beim Anblick ihrer Auftritte überglücklich: «Der schönste Moment für mich war, als ich für Roger Federer singen konnte», sagt sie gegenüber Tele M1. (smo)

Aktuelle Nachrichten