Mettauertal/Schwaderloch
Bürger sollen bereits nächsten Sommer über Fusion abstimmen

Die Gemeinderäte von Mettauertal und Schwaderloch möchten vertiefte Abklärungen treffen, ob ein Zusammenschluss der beiden Gemeinden sinnvoll ist. Ziel ist, das Fusionsprojekt im Sommer 2012 den Stimmberechtigten vorzulegen.

Merken
Drucken
Teilen
Mettau und Schwaderloch: Bald unter einem Gemeindedach?

Mettau und Schwaderloch: Bald unter einem Gemeindedach?

az/Spichale

Zu diesem Zweck sollen acht Arbeitsgruppen mit Mitgliedern aus beiden Gemeinden gebildet werden, die sich unterschiedlicher Themen wie Finanzen, Schule oder Raumentwicklung annehmen. Am kommenden Dienstag, 11. September (um 20 Uhr in der Turnhalle Mettau und in der Kaffeestube in Schwaderloch), stellen die beiden Gemeinden an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung das Verhandlungsmandat zur Diskussion und beantragen je einen Projektierungskredit in der Höhe von 30000 Franken.

Der Betrag in dieser Höhe kann vom Regierungsrat auf Antrag der Gemeinden nach Abschluss der Abklärungen – unabhängig von deren Ausgang – zurückbezahlt werden.

Enger Zeitplan

Der Zeitplan des Projektes sieht vor, dass am 24. September die Startsitzung mit Projektleiter Gerry Thönen und den Arbeitsgruppen stattfinden soll. Bis im März sollen die Berichte der Arbeitsgruppen vorliegen und anschliessend durch die Projektleitung ausgewertet werden. Im Mai könnten dann die Ergebnisse vorgestellt werden. Damit ein Zusammenschluss noch in der laufenden Amtsperiode umgesetzt werden kann, müssten die ausserordentlichen Gemeindeversammlungen im Juni und die Urnenabstimmungen im August stattfinden.

Sanierung der Abwasserleitungen

In Mettauertal nutzt der Gemeinderat die ausserordentliche Gemeindeversammlung, um dem Souverän noch ein zweites Traktandum vorzulegen. Für die Umsetzungen der Massnahmen für das generelle Entwässerungsprojekt müssen im Ortsteil Oberhofen dringend Leitungssanierungen durchgeführt werden. Diese werden mit dem Einsatz von Kanalrobotern erfolgen. Der Gemeinderat beantragt einen Verpflichtungskredit in der Höhe von 245000 Franken. (mf)