Frick

Betrunkene Autofahrerin beging Fahrerflucht

Betrunkene Lenkerin fuhr nach einer Kollision einfach weiter (Symbolbild)

Betrunkene Lenkerin fuhr nach einer Kollision einfach weiter (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Aargau stoppte am Dienstag zwei betrunkene Autofahrerinnen. Die Lenkerin in Frick war mit zwei platten Reifen unterwegs. Die andere Frau fuhr in Oftringen nach einer Kollision einfach weiter.

Zwei Autofahrerinnen setzten sich am Dienstag trotz erheblichem Alkoholgehalt im Blut ans Steuer eines Fahrzeuges. Beide Frauen wiesen einen Atemlufttestwert von über zwei Promille auf.

In Frick stiess die Kantonspolizei kurz nach 17.00 Uhr auf eine 59-jährige Schweizerin, welche mit ihrem Peugeot unterwegs war. An der Hauptstrasse fiel sie mit ihrem beschädigten Auto auf. Sie war mit zwei platten Reifen unterwegs.

Der Atemlufttest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Die Polizei führte die Blaufahrerin zur Blutprobe ins Spital und nahm ihr den Führerausweis sofort ab.

In Oftringen kam es um 17.30 Uhr zu einer Auffahrkollision bei der EO-Kreuzung. Die verantwortliche Unfallverursacherin flüchtete vom Tatort. Sie konnte kurze Zeit später in Holziken durch eine Patrouille der Kapo gestoppt werden.

Die 44-jährige Schweizerin aus der Region war mit einem Alkoholpegel von 2,7 Promille unterwegs. Nach der Blutentnahme im Spital zog die Polizei auch ihren Führerausweis ein.

Meistgesehen

Artboard 1