Reformierte Kirche

Beten, singen und Theater im neu konzipierten «Gottesdienst plus»

Die innen von grundauf sanierte, helle und mit moderner Technik ausgestattete reformierte Kirche in Rheinfelden. ach

Die innen von grundauf sanierte, helle und mit moderner Technik ausgestattete reformierte Kirche in Rheinfelden. ach

Die reformierte Kirchgemeinde in Rheinfelden beschreitet neue Wege in der Gottesdienstgestaltung. Nicht nur Beten ist angesagt, es gibt vielmehr auch Musik, Gesang und Theater, wobei die Gemeindemitglieder aller Altersgruppen mit einbezogen werden.

In der reformierten Kirche lautet etwa vierteljährlich am Sonntag das Motto «Gottesdienst plus». Der nächste ist am 3. Februar um 10 Uhr. Seit dem vergangenen Anlass im November 2012 sind wieder verschiedene Gruppen am Proben, Entwickeln und Üben, was Pfarrer Leszek Ruszkowski natürlich besonders freut.

In der Band werden ein paar neue Songs einstudiert. Den Proben sind aber einige Grundsatzdiskussionen vorausgegangen: Passt das Lied wirklich zum Thema? Tönt es gut? Welche ist die geeignete Tonart? Zum Glück weiss Nina Haugen, die dieses Mal die Band leitet, Rat und arrangiert die Lieder bei Bedarf ganz neu.

Auch die Theater-Gruppe hat bereits drei kurze Szenen mit viel Alltagskomik entwickelt. Das in der Umgangssprache allgegenwärtige Jein wird darin plastisch. Jetzt geht es nur noch um die letzten Details der Umsetzung und um die Beherrschung der Rollen.

Wie immer wird das Thema auch noch im Dekor zu erkennen sein. Nur: Wie setzt man das Thema «Das ewige Jein» in der Dekoration der Kirche um? Darüber hat man sich in der Dekogruppe schon mächtig den Kopf zerbrochen. Wir dürfen auf das Resultat gespannt sein.

Weniger zu diskutieren gab es beim Menü, das nach dem Gottesdienst serviert wird, für alle, die nicht daheim kochen wollen. Alois Deuber, der diesen Sonntag die grosse Kelle schwingt, damit über hundert Leute zu essen bekommen, hat sich für Pasta mit Tomatensauce entschieden. «Das haben alle gerne», sagt er und liegt damit sicherlich richtig.

Mit dem «Gottesdienst Plus» beschreitet die Kirchgemeinde neue Wege, wobei auch Kinder und Jugendliche eingeladen sind. Aber nach der ersten halben Stunde geht ihr separates Programm los und sie ziehen aus der Kirche aus. Beim Spaghettiessen sieht man sie dann ganz bestimmt wieder, um Gemeinsamkeit und Geselligkeit mit den Erwachsenen zu pflegen.

Mehr Infos: www.ref-rheinfelden.ch/gottesdienstplus

Meistgesehen

Artboard 1