Schupfarter Berglauf

Bester Fricktaler kam beim Berglauf auf den 3. Platz

Start zum traditionellen Schupfarter Berglauf mit einem starken Teilnehmerfeld bei de Aktiven

Start zum traditionellen Schupfarter Berglauf mit einem starken Teilnehmerfeld bei de Aktiven

102 Läuferinnen und Läufer machten beim 22.Berg- und 3.Dorflauf mit. Sie gingen in verschiedenen Kategorien an den Start. Bei den Aktiven führte die 6,9 Kilometer lange Laufstrecke auf den Tiersteinberg.

Bereits zum 22. Mal trafen sich laufbegeisterte Sportlerinnen und Sportler in Schupfart zum traditionellen und überaus anspruchsvollen Berglauf, der vom Dorfkern über eine Distanz von 6,9 Kilometer hinauf auf den 300 Meter höher gelegenen Tiersteinberg führt. Die Strecke führte durch eine abwechslungsreiche, herrliche Landschaft und Natur. Der Lauf wurde bei 30 Grad Lufttemperatur und strahlendem Sonnenschein durchgeführt.

Ein markanter Punkt während des Laufs war nach einem Kilometer der Sprint. Dem Sieger (Andres Holmberg aus Sissach) winkte eine Prämie in Form eines Goldvrenelis.

Mit einem Dorflauf für jedermann

Parallel zum Berglauf haben die Organisatoren dieses Events, der Turnverein Schupfart, unter der Leitung von Thomas Kyburz, vor zwei Jahren den Dorflauf initiiert, mit einer flacheren Strecke, geeignet zum Mitmachen für jedermann.

Die Kleinsten zeigten ihr Können über 500 Meter, eine Distanz von 2,6 Kilometern absolvierten die 10- bis 11-Jährigen, für die bis 14-jährigen Mädchen und Knaben waren 5,1 Kilometer abgesteckt. Auch die Damen und Herren, die sich dem Jogging und Nordic Walking verschrieben haben, strebten flotten Schrittes über 8 Kilometer dem Flugplatz entgegen.

Mächtig ins Zeug legten sich die 24 Knirpse, manchmal ein wenig angespornt vom nebenherlaufenden Papa; etwa so, wie bei der jüngsten Teilnehmerin, der dreijährigen Flavia aus Oberkirch LU. Ihr Vater zog sich danach ganz schnell selbst die Sportkleidung über und eilte an den Start für den Berglauf.

Teilnehmer aus der gesamten Schweiz

Der Berglauf, vor 22 Jahren aus Anlass des 100-Jahr-Jubiläums des Turnvereins Schupfart lanciert, ist weit über die Grenzen der Region beliebt und bekannt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus der gesamten Schweiz, die meisten natürlich aus der Region. Einige sind von Anfang an dabei, zum Beispiel der 66-jährige Bruno Leubin aus Schupfart, der am Samstag erstmalig nicht beim Berglauf, sondern beim Dorflauf startete.

Auch Beat Adler aus Stein lässt sich die sportliche Herausforderung in keinem Jahr entgehen, ebenso wie der bekannte Läufer und Bergspezialist Kurt Moser aus Kaisten, jetzt eher tätig als aktiver Unterstützer. Wie die az Aargauer Zeitung in Erfahrung bringen konnte, haben diesmal total 102 Sportlerinnen und Sportler am Berg- und Dorflauf teilgenommen. (ari)

Auszug aus der Rangliste, Männer, Kategorie 1 (1991–1982): 1. Anders Holmberg, Sissach (27.18,90 Minuten). Ferner: 3. Johannes Abraham, Frick (37.17,79). – Frauen, Kategorie 7 (1981–1972): 1. Jutta Brod, Konstanz (31.52,16). Ferner: 3. Sandra Kym, Schupfart (34.29,47).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1