Küttigen
Benken-Verkehr kommt auf die Umfahrung

Der Knoten am Dorfrand soll noch dieses Jahr umgestaltet werden.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen

In Küttigen liegt bis Ende März das Projekt für den Ausbau des Knotens Benkenstrasse auf. Mit der Umgestaltung der Kreuzung am Dorfrand aus Richtung Staffelegg soll der Verkehr vom und zum Benken über die im Dezember 2010 in Betrieb genommene Umfahrung geleitet werden.

Zurzeit ist die Verkehrsführung so geregelt, dass fast zwingend in die Hauptstrasse durch Küttigen einmündet, wer aus Richtung Benken kommt. Die Dorfachse – sie heisst im oberen Bereich Hauptstrasse, im unteren Bereich Neue Stockstrasse –- soll zur Gemeindestrasse zurückgestuft werden und nur noch dem Quellverkehr dienen. Für die geplante neue Verkehrsführung, die der Kanton mit der Gemeinde Küttigen ausgearbeitet hat, sind neben einer neuen Signalisierung auch kleinere bauliche Massnahmen nötig. So wird die gepflästerte Rondelle, auf der die Strassenlampe steht, abgebrochen und durch eine neue, längliche Verkehrsinsel ersetzt, die etwas südlich zu liegen kommt. Die Geometrie der neuen Schleppkurve von der Benken- in die Staffeleggstrasse erlaubt auch die Markierung einer talseitigen Linksabbiegespur.

Veranschlagt ist das Projekt auf 134'000 Franken. Die Bauausführung soll noch im laufenden Jahr erfolgen.