Hornussen
Benefiz-Motocross Fricktal spendet 12000 Franken

Das «Benefiz-Motocross Fricktal» spendet den Reingewinn aus den letzten zwei Jahren drei Institutionen. Insgesamt 12000 Franken gehen an Homberg-Bänkli, Pausenplatzerneuerungen und einen Behindertensport-Ausflug.

Drucken
Teilen
Das OK Benefiz-Motocross Fricktal, Gemeinde-Vertreter von Hornussen und Zeihen sowie Conny Hasler, Präsidentin Behindertensportgruppe Fricktal. zvg

Das OK Benefiz-Motocross Fricktal, Gemeinde-Vertreter von Hornussen und Zeihen sowie Conny Hasler, Präsidentin Behindertensportgruppe Fricktal. zvg

Die Organisatoren des Benefiz-Motocross Fricktal übergaben den Reingewinn von 12 000 Franken aus den letzten zwei Jahren an drei Fricktaler Institutionen.

Die Behindertensportgruppe Fricktal hat gemäss einer Medienmitteilung 5000 Franken erhalten, die laut Präsidentin Conny Hasler für den alle zwei Jahren stattfindenden Herbstausflug der 60 Sportler und 17 Betreuer verwendet werden. Weitere 4000 Franken sind dem Zeiher Gemeindeammann Thomas Dinkel übergeben worden, der auf dem Zeiher Homberg zwei neue Bänkli erstellen wird, damit vom beliebten Aussichtpunkt der Blick auf das Motocross-Gelände noch besser genossen werden kann.

Für den Hornusser Vizeammann Martin De Fusco sind die gespendeten 3000 Franken ein sehr willkommener finanzieller Zustupf für die geplanten Pausenplatzerneuerungen beim Kindergarten mit Spielhaus und beim Schulhaus mit Klettergarten. In diesem Jahr findet am Samstag 9. August, das zwanzigste Benefiz-Motocross Fricktal statt. Der Reingewinn aus dieser Jubiläumsveranstaltung soll wiederum einer Institution im Fricktal gespendet werden, wie die Verantwortlichen des Benefiz-Motocross Fricktal schreiben. (AZ)

Aktuelle Nachrichten