Frick
Beim Kochen werden alle Sprachbarrieren überwunden

Gemeinsam Deutsch sprechen, landestypisches Essen zubereiten und geniessen. Das ist die Idee hinter dem Projekt «Deutsch in der Küche», das am Sonntagabend im Meck à Frick zum ersten Mal stattfand. Bis Ende Jahr werden noch drei Anlässe folgen.

Patricia Streib (Text und Foto)
Drucken
Teilen
Beim ersten Mal «Deutsch in der Küche» wurden mexikanische Köstlichkeiten zubereitet..

Beim ersten Mal «Deutsch in der Küche» wurden mexikanische Köstlichkeiten zubereitet..

Verführerischer Duft von exotischen Gewürzen, Obst und Gemüse und eine freundschaftliche und herzliche Atmosphäre empfingen sowohl die Kochgruppe, die bereits ab 16 Uhr zum Einsatz kam als auch die Essgruppe, die ab 18.30 Uhr dazu stiess. Für die Premiere am vergangenen Wochenende wurde die kulinarische Flagge Mexikos gehisst und das Menu bestand aus «Arroz a la mexicana» (Reis mexikanischer Art), Mole Poblano (süsse Chilisauce mit Hühnchen), Cochinita Pibil (gebratenes Schwein in Chilisauce) und Carlota (Zitronenmousse).

Keine sprachlichen Grenzen

Initiiert wurde diese kulinarisch-sprachliche Koch-Ess-Idee von Ulrich Feger, Adriana Ramirez, Susanne Belser und Celia Hohl. Finanzielle Unterstützung bietet die Organisation contakt-citoyenneté. Primäres Ziel ist dabei, dass Migrantinnen und Migranten mit Schweizern und Schweizerinnen in Kontakt kommen, Kontakte knüpfen und ihr Deutsch verbessern. Im gleichen Zug können sie ihre landestypischen Gerichte vorstellen. «Die meisten der Migranten und Migrantinnen sind hervorragende Köche», weiss Susanne Belser, Leiterin der interkulturellen Gesprächsgruppe für Frauen «Meeting Point».

Frauen vom Meeting Point leiten jeweils die Kochgruppe, die aus den verschiedensten Nationalitäten – gern gesehen sind natürlich auch Schweizer und Schweizerinnen – besteht. Auch für die Essgruppe sind keine geografischen und sprachlichen Grenzen gesetzt. Als Gemeinsamkeit wird sowohl in Küche wie auch am Esstisch Deutsch gesprochen.

Die nächsten Anlässe

Sonntag 12. Oktober, kulinarische Flagge: Bolivien. Sonntag 16. November, Vietnam. Sonntag 14. Dezember, Deutschland/Schweiz. Anmeldungen und Informationen über ulrich.feger@kath-frick.ch, Tel. 062 871 77 43.