Die orangefarbenen Schilder stehen in Rheinfelden und Eiken. «Durchfahrt Möhlin erschwert» werden die Autofahrer darauf gewarnt. Gewarnt vor dem Rotlicht bei der Baustelle an der Löwenbrücke, wo die Brücke erneuert und die Landstrasse saniert wird. Die ersten Hindernisse erwarten die Autofahrer aber schon vorher.

Grössere und neue Kreisel

Von Mumpf her kommend leuchtet bereits bei der Abzweigung nach Wallbach (Kreuzung Widmatt) ein Rotlicht. Der bis anhin provisorische Kreisel, der die gefährliche Situation auf der Kreuzung entschärfte, wird zu einem definitiven Kreisel ausgebaut. Im September des vergangenen Jahres begannen die Arbeiten. Seither warten hier jeden Tag Tausende Autolenker darauf, dass die Ampel grün wird.

Von Rheinfelden her kommend ist es ebenfalls ein Kreisel, der dazu führt, dass die Bremslichter der Autos vermehrt aufleuchten. Der Kreisel Chilli – 2007 als Industriezubringer gebaut – muss vergrössert werden. Eine zusätzliche Spur soll den allabendlichen Kollaps im Feierabendverkehr verhindern und den Chauffeuren, die aufgrund des engen Kreisels mit ihren Lastwagen auf Schritttempo abbremsen mussten, die Durchfahrt vereinfachen. Zwar wird der Kreisel-Bypass ohne Lichtsignalanlage gebaut, die engere Streckenführung und tiefere Tempolimit (60 km/h) sorgt trotzdem für Wartezeiten.

In Richtung der Möhliner Industrie folgt die nächste Baustelle – und die nächste Ampel. Auf der Gallierstrasse im Bereich des Schwimmbads wird die Zufahrt zum Bata-Park als Kreisel gestaltet und danach die Gallierstrasse bis zum bestehenden Bata-Kreisel saniert.

Gebaut wird auch andernorts

Viele Autofahrer weichen angesichts der Baustellen auf Schleichwege aus. Gerade die Ampel an der Löwenbrücke in Möhlin wird in Richtung Zeiningen häufig über die beiden schmalen Strassen links und rechts der Autobahn entlang umfahren. In Zeiningen treffen die Autofahrer dann allerdings schon auf die nächste Grossbaustelle. Die Brücke über den Möhlinbach im Mitteldorf wird zurzeit komplett erneuert – für Autofahrer gibt es kein Durchkommen. Die Umleitung für den westlichen Dorfteil erfolgt über die Brücke beim Heugässli und via Oberdorf und Müsgasse im Einbahnverkehr.

Noch eine ganze Weile wird in Zuzgen gebaut. Dort werden an der Hauptstrasse Belagssanierungen durchgeführt. Schon im März haben die Arbeiten begonnen und sie werden noch fast ein Jahr andauern. Das Bauende ist für Sommer 2015 eingeplant.

Mehr Hoffnung gibt es an den anderen Baustellen. Das nasse Sommerwetter bringt zwar Schwierigkeiten, die Zeitpläne dürften aber eingehalten werden. Auch dank des milden Winters. Gerade auf den Langzeit-Baustellen habe man im Frühjahr mehr arbeiten können, heisst es beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt.

Das Ende ist in Sicht

So sollten die Löwenbrücke in Möhlin (Mitte/Ende Oktober), der Kreisel Chilli in Möhlin (Mitte/Ende September), der Kreisel Widmatt in Wallbach (Ende September/Mitte Oktober) und die Zeininger Mitteldorfbrücke (Ende September) alle innerhalb von einigen Wochen abgeschlossen sein, wie bei den entsprechenden Stellen zu erfahren ist. Bis dahin gilt wohl für alle Baustellen, was der Zeininger Gemeinderat zur Mitteldorfbrücke geschrieben hat: «Während den kommenden Monaten braucht es Toleranz und Verständnis von allen Seiten.»