Laufenburg

Bau ist auf gutem Weg – Aufrichtsfest für Anfang November geplant

Die beiden Gebäude des VAOF in Laufenburg befinden sich im Rohbau.

Die beiden Gebäude des VAOF in Laufenburg befinden sich im Rohbau.

Die Bauarbeiten an den 39 altersbetreuten Wohnungen schreiten planmässig voran. Im Februar sollen die Mietverträge unterzeichnet werden.

Seit rund einem halben Jahr wird zwischen der Baslerstrasse und der Bahnhofstrasse in Laufenburg gebaut. Im März fand bei den zwei Gebäuden mit insgesamt 39 altersbetreuten Wohnungen der Spatenstich und Baustart statt. Mittlerweile ist der Rohbau erstellt, wie André Rotzetter, Geschäftsführer des Vereins für Altersbetreuung im oberen Fricktal (VAOF) auf Anfrage sagt. «Alles läuft bisher nach Plan.» So soll Anfang November das Aufrichtefest gefeiert werden.

Verträge im Februar

Bisher verlaufe der Bau, auch was den Zeitplan betreffe, «im grünen Bereich». Fertig sein soll er im Spätherbst des kommenden Jahres. Ob dieser Plan eingehalten werden kann, komme «hauptsächlich auf das Wetter im Winter an», so Rotzetter. Winter ist dabei ein gutes Stichwort: Im kommenden Februar werden die Mietverträge für die Wohnungen unterschrieben. Das Interesse sei gross gewesen, freut sich Rotzetter. «Das haben wir aber auch erwartet.»

Trotz dem Erfolg will sich Rotzetter nicht festlegen, dass nach Vorbild von Laufenburg weitere Projekte gestartet werden. «Das ist noch Zukunftsmusik», so Rotzetter.

Die Kosten für den Bau betragen an die 15 Millionen Franken. Sie werden zu 100 Prozent von der Trägerschaft ABW Laufenburg AG getragen. Die Aktiengesellschaft gehört zu einem Drittel dem VAOF und zu zwei Dritteln der L.H.B.-Stiftung. (nbo)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1