Auf der Kantonsstrasse K 494 zwischen Möhlin und Zeiningen wird der Deckbelag eingebaut. Diese Arbeiten beginnen am kommenden Mittwoch, 13. September, und dauern voraussichtlich bis Samstag, 16. September, wie das kantonale Departement Bau, Verkehr und Umwelt mitteilt. Während dieser Belagsarbeiten wird der Verkehr mit einem Verkehrsdienst geregelt. Es ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Die Bauarbeiten auf der Kantonsstrasse zwischen Möhlin und Zeiningen haben vor zwei Jahren begonnen und konnten bis auf den Deckbelag im Ausserortsbereich im letzten Jahr abgeschlossen werden. Diese Belagsarbeiten werden nun in Angriff genommen. Sie beginnen beim Dorfausgang in Möhlin bei der Sägerei Schafroth und enden bei der Dorfeinfahrt in Zeiningen unter der Autobahnbrücke. Der Deckbelag wird in zwei Etappen halbseitig eingebaut, sodass jeweils eine Fahrspur offenbleibt. Im Anschluss an die Belagsarbeiten werden dann die restlichen Abschlussarbeiten – wie Inseleinbauten, Signalisation und Markierungsarbeiten – erledigt. Zusätzlich werden im Anschluss die beiden Bushaltestellen unter der Autobahnbrücke barrierefrei umgebaut. Für diese Arbeiten kommt eine Lichtsignalanlage zum Einsatz.

Die Belagsarbeiten beginnen am Mittwoch, 13. September, um 4 Uhr morgens und dauern voraussichtlich bis Samstag, 16. September, um 8 Uhr. Bei schlechter Witterung werden die Belagsarbeiten um einzelne Tage verschoben. Die Arbeiten werden jeweils in einer Längsetappe von rund 850 Metern ausgeführt. Damit der öffentliche Verkehr den Fahrplan einhalten kann, wird den Postautos Vortritt gewährt. (az)