Etzgen/Laufenburg

Autofahrerin flüchtet bei Kontrolle – Beifahrerin wegen Diebstahl gesucht

Mobile Kontrolle durch Grenzwächter (Symbolbild).jpg

Mobile Kontrolle durch Grenzwächter (Symbolbild).jpg

Statt bei einer Kontrolle der Grenzwacht anzuhalten, fuhr eine Frau weiter und flüchtete. Bei Laufenburg verursachte sie dann einen Selbstunfall. Eine Beifahrerin wurde leicht verletzt. Die zweite Beifahrerin war zur Verhaftung ausgeschrieben.

Am späten Samstagnachmittag fiel einer Patrouille der Grenzwachregion I / Basel auf der Kantonsstrasse im Gebiet von Etzgen (Gemeinde Mettauertal) ein mit drei Frauen besetztes Fahrzeug auf. Die Grenzwächter forderten die Lenkerin mehrmals auf anzuhalten.

Haltezeichen missachtet und geflüchtet – Fussgänger gefährdet

Zuerst verlangsamte die Lenkerin das Tempo und gab vor anzuhalten. Plötzlich beschleunigte sie aber wieder und fuhr mit hoher Geschwindigkeit Richtung Laufenburg, wie die Grenzwacht mitteilt. Die Grenzwachtpatrouille folgte dem Fahrzeug unter Einsatz von Blaulicht und Wechselklanghorn.

Dabei sahen die Grenzwächter, wie das Fluchtfahrzeug trotz Sicherheitslinie mehrere Verkehrsteilnehmer mit einem gefährlichen Manöver überholte und im Gegenverkehr um ein Verkehrshindernis herum fuhr. «Dabei gefährdete die Lenkerin Fussgänger, die sich auf dem Fussgängerstreifen befanden», so die Grenzwacht.

Die Fussgänger konnten sich nur noch mit einem Sprung zu Seite in Sicherheit bringen. Trotz schlechter Sicht, Dunkelheit und Nieselregen setzte die Lenkerin ihre gefährliche Fahrt fort.

Kollision mit Leitplanke – Beifahrerin gesucht

Am Stadteingang von Laufenburg kollidierte das Fahrzeug mit einer Leitplanke. Dabei verletzte sich eine der beiden Beifahrerinnen am Bein und musste ärztlich behandelt werden.

Abklärungen ergaben, dass es sich bei den drei Frauen um Serbinnen im Alter zwischen 31 und 41 Jahren handelte, die teilweise aus dem Grossraum Paris stammen. Eine Frau war im Kanton Aargau wegen Diebstahls, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und Verletzung von Verkehrsregeln zur Verhaftung ausgeschrieben. Das Grenzwachtkorps übergab die Personen der Kantonspolizei Aargau.

Mutmassliches Einbruchswerkzeug entdeckt

Bei der Kontrolle des Fluchtfahrzeuges fanden die Grenzwächter im Bereich des Beifahrersitzes und im Dach Gegenstände, die Einbrecher verwenden, um Türschlösser zu öffnen. (pz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1