Auszeichnung
Grosse Ehre: Volg-Filiale in Herznach wird zum «Laden des Jahres» gekürt

Mit frischen und regionalen Produkten und einer gepflegten Aufmachung haben Claudia Amsler und ihr Team die Jury überzeugt.

Karin Pfister
Merken
Drucken
Teilen
Auf den Bildern trägt Ladenleiterin Claudia Amsler den Pokal, der im Laden aufgestellt wird.

Auf den Bildern trägt Ladenleiterin Claudia Amsler den Pokal, der im Laden aufgestellt wird.

Bild: zvg
(17. Februar 2021)

«Ich war überrascht, freudig überrascht», erzählt Claudia Amsler, die seit 15 Jahren als Ladenleiterin des Volg-Ladens in Herznach arbeitet. Pro Jahr erhalten fünf Volg-Läden in der Schweiz die Auszeichnung «Laden des Jahres». Diese ist eine Anerkennung für überdurchschnittliche Leistungen. Für das Jahr 2020 ist aus dem Aargau einzig der Volg-Laden Herznach unter den Gewinnern.

Zu den diesjährigen Gewinnern zählen neben Herznach die Läden in Fulenbach SO, Oberwil bei Zug, ZG, Oey, BE, und Scoul (Center Augustin) GR. Vergeben wird die Auszeichnung seit über 20 Jahren, so Gisler.

Engagement der Mitarbeiter trägt zur Auszeichnung bei

Als Bewertungskriterien, so Kaspar Gisler, Bereichsleiter Verkauf bei der Volg Detailhandels AG, seien nebst dem Engagement der Mitarbeiter auch die Frische der Produkte, die Umsatzentwicklung, das gepflegte Ladenbild sowie die Attraktivität des Sortimentes und die Öffnungszeiten massgebend. Karin Gisler sagt:

«Die Auszeichnung ist eine grosse Ehre für den Laden.»

Noch bedeutender sei sie, wenn man bedenke, wie schwierig und wie speziell das vergangene Jahr war. «Das Verkaufspersonal an der Front war stark gefordert.»

Für Claudia Amsler, die seit total 28 Jahren bei der Volg Detailhandels AG tätig ist, kam die Auszeichnung – ein Pokal, der nun mitten im Laden steht - wie aus heiterem Himmel. Amsler sagt:

«Ich habe bei meiner täglichen Arbeit nicht daran gedacht.»

Aber natürlich sei die Motivation für die Zukunft nun, das erreichte Niveau zu halten und noch einige Details zu verbessern.

Kaspar Gisler meinte bei der Pokalübergabe: «Claudia Amsler achtet stets auf ein gepflegtes Ladenbild und die Frische der Produkte liegt ihr besonders am Herzen. Dieses Engagement wird sowohl von langjährigen Stammkunden, als auch von Gelegenheitskunden bei ihrer Durchreise über die Staffelegg geschätzt.»

Speziell ist die breite Palette an Produkten

Speziell am Volg in Herznach sei auch die breite Palette von Produkten aus der Region. Verkauft werden rund 25 Produkte aus dem Dorf oder angrenzenden Gemeinden wie Zopf, Gebäck, Eier, Honig, Öl, Sirup oder Teigwaren. Besonders beliebt sei das Holzofenbrot. Amsler sagt:

«Davon verkaufen wir zweimal wöchentlich 80 bis 110 Stück.»

Dem Coronajahr kann die Ladenleiterin trotz allen Belastungen und Veränderungen im Alltag auch Positives abgewinnen. «Wir hatten tolle Erlebnisse mit Kunden, die zum Beispiel mit Pralinen vorbeigekommen sind und sich bei uns für unser Engagement bedankt haben.» Darüber hätten sie und ihr Team – dass aus insgesamt sieben Frauen besteht – sich sehr gefreut.